XEP-0156 auf Prosody aktivieren

0
11612
Digitization Transformation Binary  - geralt / Pixabay
geralt / Pixabay

Seit einiger Zeit versuche ich meinen XMPP-Server so zu konfigurieren, dass XEP-0156 den neuen XMPP Compliance Test besteht, der neben /http-bind auch nach /xmpp-websocket schaut. Bisher hatte ich in Prosody lediglich BOSH aktiviert. Nun war es aber erforderlich das Modul WebSockets richtig einzubinden.

\“https://prosody.im/doc/websocket\“Wofür benötigt man aber eigentlich das XMPP-Erweiterungsprotokoll XEP-0156?

Definition

XEP-0156: Discovering Alternative XMPP Connection Methods (HTTP)

Allows web clients to discover connections methods

Um den XMPP-Server für Webclients über diese Schnittstellen verfügbar zu machen, waren einige Änderungen an meinem System nötig.

System

Als Betriebssystem dient derzeit ein Debian 10. Der XMPP-Server basiert auf Prosody. Als Webserver wird ein Apache2 eingesetzt.

Änderungen der Konfiguration

Zu allererst habe ich meine /var/www/html/intux/.well-known/host-meta neu angepasst (siehe dazu alte Konfiguration https://intux.de/2018/11/xep-0156-auf-xmpp-aktivieren/). 

Im zweiten Schritt musste ich eine weitere Rewrite-Regel im VirtualHost setzen.

Hier ein Überblick über alle zusätzlichen Einträge zur Aktivierung von XEP-0156 in meinem VirtualHost /etc/apache2/sites-available/intux.de.conf:

Weiterhin musste in der Prosody-Konfiguration /etc/prosody/prosody.cfg.lua der Eintrag

hinzugefügt werden (siehe https://intux.de/2019/05/kein-bilderversand-im-gastnetzwerk/). Die Module WebSocket und BOSH müssen ebenfalls beide aktiviert sein.

Nach dem Neustart des Webservers sowie von Prosody konnte mein XMPP-Server den Compliance Test zu XEP-0156 wieder bestehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein