Ubuntu 16.04 LTS – Das umfassende Handbuch

9783836242998_267

Ubuntu 16.04 LTS – Das umfassende Handbuch“ von Marcus Fischer ist 2016 in der 9., aktualisierten Auflage im Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) erschienen. Das Buch umfasst 1145 Seiten. Im ersten Teil befasst sich der Autor ausgiebig mit der Entstehung von Linux und erläutert Zusammenhänge sowie diverse Begrifflichkeiten zum Thema. Ein kleiner Abriss führt durch die über zehnjährige Geschichte von Ubuntu. Hier wird kurz auf die wichtigsten Unterschiede und Besonderheiten der bisher veröffentlichten Ubuntu-Versionen eingegangen. Die erste Ubuntu-Version 4.10 wurde im Oktober 2004 veröffentlicht. Die bisherige Long Term Support Version 16.04 hingegen im April 2016. Ab Release werden LTS-Versionen von Ubuntu 5 Jahre mit Sicherheitsupdates versorgt. Dieses umfassende Handbuch ist in dieser Zeit ein guter Begleiter.

Nachdem der Autor einen kurzen Überblick zur Entstehungsgeschichte geben konnte, geht das Buch näher auf den Ein- bzw. Umsteiger ein. Hierbei soll dem User die Furcht vor dem Neuen und Unbekannten genommen werden. Zugleich wird er auf die sehr große und durchaus etwas raue Community vorbereitet, die i.d.R. bei Problemen zur Seite steht.

Dem Anwender wird vor der endgültigen Installation der Weg aufgezeigt, Ubuntu mit Hilfe des beigefügten Live-Mediums (DVD) oder einem dazu vorbereiteten USB-Stick auszuprobieren. Hierbei durchläuft die Hardware schon den ersten Test. Wurden WLAN und Grafik erkannt, kann der User über eine Installation von Ubuntu 16.04 LTS (Xenial Xerus) nachdenken.

Steht der Entschluss fest, Ubuntu auf dem PC bzw. dem Notebook zu installieren, so gibt dieses Buch auch hier die nötige Hilfestellung und führt durch die Möglichkeiten, dieses Betriebssystem entweder als Single-OS oder gar parallel zu Windows (Dualboot) einzuspielen und zu betreiben.

news-680

news-681

Nachdem Ubuntu nun Einzug am heimischen PC oder Notebook gehalten hat, werden dem User einige Grundlagen erklärt, u.a. zum neuen Desktop Unity, Officeanwendungen, Bildbearbeitung und Multimedia unter Linux.

Die weiteren Teile des Buches beschäftigen sich mit dem System und dessen Administration. Hierbei werden alle wichtigen Themen, angefangen von der Paketverwaltung über die Verwendung des Terminals bis hin zum Betrieb eines Servers intensiv erläutert und ausreichend mit Beispielen unterlegt.

Dieses umfassende Handbuch ist in fünf Teile mit 27 Kapiteln gegliedert.

Teil I Die Geschichte von GNU/Linux und Ubuntu

Teil II Grundlagen im Umgang mit Ubuntu 

Teil III Ubuntu inside

Teil IV Ubuntu auf Servern 

Teil V Das Terminal und die Referenz 

Dem Buch liegt ein Installationsmedium (DVD) bei.

Leseproben und Downloads

Fazit

Ubuntu 16.04 LTS – Das umfassende Handbuch“ ist mittlerweile das Standardwerk zur aktuellen Long Term Support Version von Ubuntu. Dieses umfangreiche Nachschlagewerk hilft nicht nur dem Ein- bzw. Umsteiger, sondern auch dem fortgeschritteneren Anwender im sicheren Umgang über den gesamten Supportzeitraum.

Da erfreulicherweise ein Installationsmedium beiliegt, kann man gleich die Linux-Distribution Ubuntu testen und  ggf. sofort installieren.

Joomla! 3 – Das umfassende Handbuch

9783836237116_267

Joomla! 3 – Das umfassende Handbuch“ von Richard Eisenmenger ist 2015 im Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) in gebundener Auflage erschienen und umfasst 1094 Seiten. Dieses Buch baut auf der inzwischen veralteten Version 3.4 auf, ist jedoch voll übertragbar auf die aktuelle Joomla!-Version 3.6. Dieses Kompendium führt sicher durch die Installation von Joomla! und hilft dabei dieses Open Source Content Management System (CMS) mit Erweiterungen nach eigenen Bedürfnissen auszubauen.

Um erste Erfahrungen mit dem CMS Joomla! zu sammeln, empfiehlt es sich, alles in einer Testumgebung zu installieren, bevor man mit der ersten erstellten Seite online geht. „Joomla! 3 – Das umfassende Handbuch“ hilft natürlich auch hierbei eine entsprechende Plattform zu schaffen. Dabei wird ausgiebig auf die Installation der beliebten PHP-Entwicklungsumgebung XAMPP auf Windows, OS X und Linux eingegangen.

Nach der Installation von Joomla! wird der Aufbau des Content Management Systems erklärt. Hierbei erfährt der User den Unterschied zwischen dem Front- und dem Backend. Wie letzteres zu bedienen ist, wird in den nachfolgenden Artikeln dargelegt. Ein großer Vorteil eines CMS ist der Umgang mit dem Layout der Webseite. Mit Joomla! ist es problemlos möglich das Aussehen per Mausklick zu ändern. Hierfür stehen zahllose kostenlose, aber auch kostenpflichtige Templates bereit. Wo man diese bezieht und wie diese zu installieren sind, zeigt dieses Buch. Weiterhin werden Hilfestellungen u.a. beim Aufbau einer Seite mit mehreren Benutzerkonten und definierten Benutzerrollen gegeben. Dies ist besonders interessant, wenn bestimmte Bereiche nur für registrierte User einsehbar sein sollen. Es können bestimmte Rollen wie Super Users, Publisher, Editor, Author etc. mit den dazu gehörigen Rechten vergeben werden. Die einzelnen Unterschiede werden hier ausgiebig beschrieben. Weiterhin wird gezeigt wie man sinnvoll mit diesen Gruppen umgeht.

Joomla! aktuell und sicher zu halten sollte natürlich beim späteren Betrieb selbstverständlich sein, um Angreifern keine Chance zu bieten in das System einzudringen und dieses ggf. zu verändern oder zu übernehmen. Leider ist die Migration auf eine aktuelle Version hier und da mit Schwierigkeiten und einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Dieses Handbuch erklärt wie man genau vorgeht und gibt Tipps wie auch noch Inhalte älterer 1.5-Versionen in eine aktuelle Joomla!-Installation migriert werden können. Auch auf das Thema der Suchmachinenoptimierung (SEO) wird ausreichend eingegangen.

Der letzte Teil des Buches richtet sich an den ambitionierten und erfahrenen Anwender. Wer Templates, Plugins, Module oder auch Komponenten selbst entwickeln möchte, findet hier den nötigen Einstieg.

Dieses umfassende Handbuch ist in fünf Teile mit 30 Kapiteln gegliedert.

Teil I Grundlagen

  • Einleitung
  • Testumgebung einrichten
  • Live-Umgebung einrichten
  • Website planen

Teil II Joomla! benutzen

  • Website-Frontend kennenlernen
  • Administrations-Backend bedienen
  • Content verwalten
  • Contentpflege konfigurieren
  • Menüs aufbauen
  • Layout und Design anpassen
  • Benutzerverwaltung einrichten
  • Mehrsprachigkeit aktivieren
  • System konfigurieren

Teil III Joomla! erweitern

  • Erweiterungen aktivieren
  • Offizielle Joomla!-Komponenten
  • Empfohlene Erweiterungen
  • Joomla! als Content-Management-System
  • Joomla! als Community-Plattform
  • Joomla! als Online-Shop

Teil IV Joomla! warten

  • Wartung allgemein
  • Joomla! und Content deployen
  • Sicherheit ausbauen
  • Performance- und Suchmaschinenoptimierung
  • Notfallmaßnahmen

Teil V Joomla!-Erweiterungen entwickeln

  • Grundlagen zur Erweiterungsentwicklung
  • Templates entwickeln
  • Plugins entwickelnBeitragsbild festlegen
  • Module entwickeln
  • Komponenten entwickeln
  • Erweiterungen veröffentlichen

Dem Buch liegt kein Installationsmedium (CD oder DVD) bei. Die aktuelle Version Joomla! 3.6 erhält man kostenlos auf der offiziellen Seite joomla.org.

Leseproben und Downloads

Fazit

„Joomla! 3 – Das umfassende Handbuch“ präsentiert sich als gutes Nachschlagewerk für das beliebte freie Content Management System Joomla! Es hilft bei der Installation, der Erweiterung und Wartung. Mit Joomla! stehen dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Egal ob man eine Seite statisch, als Blog, Portal mit eigenem Internet-Forum oder als Community-Plattform gestalten will. Dieses Handbuch zeigt dabei einige Wege auf und hilft Einsteigern als auch fortgeschritteneren Anwendern beim sicheren Umgang mit dem freien CMS Joomla!

WordPress 4 – Das umfassende Handbuch

9783836239431_267

WordPress 4 – Das umfassende Handbuch“ von Alexander Hetzel ist 2015 in der 5. Auflage im Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) erschienen und umfasst 935 Seiten. Dieses umfangreiche Praxisbuch, welches zwar auf der inzwischen veralteten Version 4.3 aufbaut, ist ideal für Einsteiger, die ihre erste Internetseite auf WordPress-Basis aufbauen wollen, egal ob als statische Website oder als Blog. Der Inhalt lässt sich bis auf wenige Ausnahmen die aktuelle Version 4.5 übernehmen. Der Autor erklärt einfach und verständlich, wie dieses Content Management System aufgesetzt, optimiert und gewartet wird. Viele der fast unzähligen Möglichkeiten von WordPress beschreibt dieses Werk ausführlich und fundiert. Selbst fortgeschrittene Anwender können noch den ein oder anderen Tipp umsetzen.

Im Kapitel HTML und CMS für WordPress werden dem Leser einige wichtige Grundkenntnisse nahe gebracht. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich ausführlich mit der Programmierung eines WordPress-Themes. Dies kann von Vorteil sein, wenn man die eigene  Präsentation in einem frischen und nicht vorgefertigten Gewand darstellen möchte. Eine Schritt für Schritt Anleitung führt durch die entsprechenden Arbeitsgänge. Man lernt das Theme in Form und Design entsprechend den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Besonders interessant ist der Teil des Buches, welcher sich mit der Optimierung und Wartung beschäftigt. Dies ist gerade in einer Zeit wichtig, wo ständig Angriffe auf Server und Webseiten erfolgen. Auch hier kann nicht nur der Anfänger sondern auch der fortgeschrittene User profitieren. Dieses Handbuch geht dabei sehr tief ins Detail und hilft die eigene WordPress-Installation zu optimieren und gegen Angriffe von außen abzusichern.

Ist dies alles erledigt, kann sich der Webmaster dem künftigen Inhalt der neu erstellten Seite widmen. Auch hier hilft „WordPress 4 – Das umfassende Handbuch“ Beiträge so zu gestalten, dass Besucher nicht die Lust am Lesen verlieren. Ein weiteres und auch sehr wichtiges Thema ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Der Autor erklärt, wie mit WordPress umzugehen ist, so dass die Inhalte des neuen Webauftritts auch entsprechend von den einschlägigen Suchmaschinen gefunden werden können.

Zum Schluss gibt es noch einige Praxisbeispiele, womit es schnell möglich sein sollte, das eigene Projekt mit WordPress umzusetzen, egal ob als CMS mit einer statische Seite oder als Blog.

Das Buch ist in 22 Kapitel gegliedert.

  • WordPress verstehen
  • WordPress installieren
  • Die Administrationsoberfläche
  • Schnell und einfach: fertige Themes
  • HTML und CSS für WordPress
  • Ein eigenes Theme programmieren
  • Responsive Webdesign mit WordPress
  • Seitentypen
  • Plugins
  • Plugins & Widgets selbst programmieren
  • Internationalisierung von Plugins und Themes
  • Mehrsprachige Websites
  • WordPress optimieren
  • WordPress-Wartung
  • 30 WordPress-Probleme und ihre Lösungen
  • Suchmaschinenoptimierung
  • 20 WordPress-Tipps für alle Fälle
  • Marketing und Tracking
  • WordPress für Blogger
  • Autor sein: 30 Tipps für bessere Blogartikel
  • Netzwerken mit WordPress Multisite
  • Praxisbeispiele

Leseproben und Downloads

Fazit

„WordPress 4 – Das umfassende Handbuch“ ist ein sehr gutes Nachschlagewerk für die freie Webanwendung WordPress. Auch wenn das Buch auf der älteren Version 4.3 aufbaut, so sind i.d.R. alle Erläuterungen und Empfehlungen auf die aktuelle Version 4.5 übertragbar. Die vielen Tipps und Anwendungsbeispiele sorgen dafür, eine gelungene und erfolgreiche Webseite bzw. Blog mit WordPress auf den Weg zu bringen.

Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch

9783836237628_267

Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch“ (aktuell zu »Jessie«) von Heike Jurzik ist 2015  in der 6. Auflage im Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) erschienen und umfasst 800 Seiten. Hierbei handelt es sich um ein Praxisbuch, welches sich gleichermaßen an den Einsteiger als auch an den erfahrenen Debian-Anwender richtet. Die Autorin schreibt leicht verständlich über die beliebte, freie und auf dem Linux-Kernel basierende Community-Distribution Debian GNU/Linux, welche schon bereits 1993, als „Debian Linux Release“ veröffentlicht wurde und somit zu einer der ältesten zählt. Die aktuelle Ausgabe widmet sich der aktuellen Version 8 »Jessie«. Diese wurde offiziell am 26. April 2015 freigegeben.

„Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch“ ist in drei Teile gegliedert. Im ersten wird am Anfang ein kleiner Abriss der Debian-Geschichte dem Leser vermittelt und erklärt wie sich der Ablauf innerhalb der verschiedenen Entwicklungsversionen gestaltet, bevor es dann tiefer ins Detail geht. Linux-Anfänger erfahren u.a. wo man ein Installation-Image bekommt und wie man einen USB-Stick zur Installation vorbereitet. Das Buch führt durch die Installation mit entsprechender Partitionierung der Festplatte. Hierbei wird auf sinnvolle Aufteilungen speziell für den jeweiligen Gebrauch eingegangen. Dabei wird auch beschrieben wie die Paketverwaltung unter Debian funktioniert und arbeitet.

Im zweiten Teil widmet sich das Buch den Desktop-Umgebungen. Obwohl Debian 8 als Standard auf die GNOME Shell setzt, geht die Autorin auch ausreichend auf die zur Verfügung stehenden Alternativen wie KDE, Xfce, LXDE, Mate und Cinnamon, ein. Weiterhin erfährt der Leser wie ein Debian-Rechner Multimediainhalte abspielt und auch erstellen kann sowie welche Möglichkeiten sich im Internet als auch im Büroalltag mit Debian bieten. D.h., es wird u.a. detailliert auf die zur Verfügung stehenden Browser, Mail-Clients, Chatprogramme und Office-Suiten eingegangen.

Der dritte Teil widmet sich der Administration, z.B. welche Editoren man einsetzen kann und wie diese arbeiten. Hierbei schaut die Autorin besonders auf Emacs, Vim und Nano. Weiterhin wird die Shell, Debian auf dem Server, der Bootmanager GRUB im Detail erläutert. Das umstrittene Init-System Systemd wird genauso verständlich erklärt, wie das abschließende Upgrade von der Debian GNU/Linux 7 »Wheezy« auf Version 8 »Jessie«.

Die drei Teile des Buches sind in 28 Kapitel unterteilt.

 Teil I Installation und Konfiguration

  • Was ist Debian GNU/Linux?
  • Installationsvorbereitungen
  • Debian GNU/Linux installieren
  • Das grafische System
  • Debians Paketverwaltung
  • Netzwerk und Internet
  • Drucken

Teil II Debian GNU/Linux auf dem Desktop

  • GNOME
  • KDE SC 4
  • Alternative Desktopumgebungen
  • Alternative Windowmanager
  • Wichtige Internetprogramme
  • Debian fürs Büro
  • Multimedia
  • Troubleshooting/Hilfe

Teil III Administration

  • Texteditoren
  • Linux-Hintergründe
  • Ab auf die Shell
  • DHCP-Server einrichten
  • Nameserver BIND konfigurieren
  • Mailserver und mehr
  • Webserver aufsetzen
  • FTP-Server einrichten
  • Samba und NFS
  • Sicherheit
  • Der Bootmanager GRUB
  • Systemd
  • Upgrade auf »Jessie«

Dem Buch liegt kein Installationsmedium (CD oder DVD) bei. Die aktuelle Version Debian 8.4 erhält man kostenlos auf der offiziellen Seite debian.org.

Leseproben und Downloads

Fazit

„Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch“ ist ein hervorragendes Nachschlagewerk mit vielen Anleitungen und Erklärungen für Einsteiger als auch für erfahrene Anwender. Auf 800 Seiten werden Lösungen für die freie Linux-Distribution Debian 8 »Jessie« präsentiert und Hintergrundwissen vermittelt.

Effektiv Python programmieren – 59 Wege für bessere Python-Programme

9783958451810

Hier und heute möchte ich kurz das Buch „Effektiv Python programmieren – 59 Wege für bessere Python-Programme“ vorstellen. Das Buch von Brett Slatkin ist eine authorisierte Übersetzung des englischen Buches „Effective Python: 59 Specific ways to write better Python“ und wurde im mitp-Verlag dieses Jahr zum ersten Mal veröffentlicht. Auf 258 Seiten vermittelt es dem Leser, wie und mit welchen Mitteln er effektive Pythonprogramme erstellen kann.

Das Buch beinhaltet weit gefasste, aber dennoch verwandte Themen und will dabei helfen, effektivere Python Programme zu schreiben. Die Themen dieses Buches sind für die Python Verisonen 2 und 3 vorgesehen. Ein Großteil der Themen ist für Laufzeitumgebungen wie Jython, IronPython oder PyPy konzipiert.

Das Buch ist in folgende Kapitel gegliedert:

1. Pythons Sicht der Dinge:

Dieses Kapitel beschreibt die beste Art und Weise, um die gängigsten Aufgaben in Python zu bearbeiten.

2. Funktionen:

Hier wird der Zweck von Funktionen dargestellt und die Möglichkeit der Vermeidung von Bugs.

3. Klassen und Vererbung:

Dieses Kapitel erläutert, wie man Klassen und Vererbungen zur Modellierung des beabsichtigten Verhaltens durch Objekte nutzt.

4. Metaklassen und Attribute:

In diesem Kapitel stellt der Autor die üblichen Verwendungsweisen von Metaklassen und Attributen vor, um dadurch unerwartetes Fehlverhalten, die durch diese Angaben entstehen können, zu reduzieren.

5. Nebenläufigkeit und parallele Ausführung:

Python kann durch Systemaufrufe, Subprozesse oder C-Erweiterungen Codes parallel ausführen. Dieses Kapitel führt vor, wie sich diese leicht unterschiedlichen Verfahren am besten einsetzen lassen.

6. Standardmodule:

Hier werden die grundlegenden integrierten Module vorgestellt.

7. Zusammenarbeit:

Dieses Kapitel behandelt die Standardwerkzeuge und bewährte Vorgehensweisen, die es ermöglichen, gemeinsam an Python-Programmen zu arbeiten.

8. Veröffentlichung:

Darstellung wie man Python zum Debuggen, zur Optimierung und zum Testen der Programme einsetzen kann, um die Qualität und Performance zur Laufzeit zu maximieren.

Alle Kapitel enthalten Unterpunkte. Aus dem Internet kann man sich zusätzlich jeweils die Beispielcodes herunterladen.

Fazit

Alles in allem finde ich, dass dieses Buch ein sehr gutes Nachschlagewerk für Fortgeschrittene ist, die ihre Python-Skripte verbessern wollen. Für Anfänger ist es vielleicht weniger empfehlenswert, da bereits anwendbare Kenntnisse in der Programmierung mit Python vorausgesetzt werden.

Was ich persönlich sehr positiv bewerte, dass man die Beispielcodes aus dem Internet laden und in diesen experimentieren kann.

„Effektiv Python programmieren – 59 Wege für bessere Python-Programme“ ist gut geeignet für alle, die ihre Programme optimieren und verbessern wollen und deshalb aus meiner Sicht sehr zu empfehlen.

Quelle: „Effektiv Python programmieren – 59 Wege für bessere Python-Programme

LibreOffice 5 für Ein- und Umsteiger

9783958452152

LibreOffice 5 für Ein- und Umsteiger“ von Winfried Seimert ist 2015 in der 1. Auflage im mitp-Verlag erschienen und umfasst 352 Seiten. Wie der Name schon verrät handelt es sich um eine Lektüre die sich an sogenannte Neueinsteiger richtet. Da LibreOffice für Windows, Mac OS und Linux frei verfügbar ist, erfreut sich diese Suite immer größerer Beliebtheit.

Im Buch wird der Umgang von LibreOffice 5 auf einem Microsoft Windows 10 System erläutert, wobei der Umgang mit diesem Office-Produkt sich nicht von dem auf einem Linux bzw. Mac OS System unterscheidet. Der beschriebene Installationsweg gleicht jedoch nicht dem unter Linux. Setzt man die neueste Version Ubuntu 15.10 Wily Werewolf ein, so ist LibreOffice 5 schon von vornherein mit dabei. Leider wird jedoch im Buch im Unterkapitel „Windows oder Mac?“ die Existenz einer Linux-Version völlig verschwiegen.

„LibreOffice 5 für Ein- und Umsteiger“ soll nach Angaben des Autors als Handbuch dienen. Dabei helfen etliche Beispiele mit entsprechenden Grafiken diese Suite besser zu verstehen und damit sicher zu arbeiten. So wird einfach erklärt wie Texte und Tabellen erstellt und formatiert werden, mit Draw gezeichnet wird sowie die eigene Präsentation entsteht.

Folgende Kapitel werden im Buch abgearbeitet:

  • Basiswissen LibreOffice
  • Textdokumente mit Writer
  • Tabellenkalkulationen mit Calc
  • Präsentationen mit Impress
  • Zeichnungen mit Draw
  • Datenbanken mit Base
  • LibreOffice im Alltag

Leseproben und Downloads

Fazit

Kritisieren muss ich allerdings, dass die existierende Linux-Version nicht erwähnt wird. Des Weiteren wird auf den Editor für Gleichungen und Formeln LibreOffice Math gar nicht erst eingegangen.

Das Buch „LibreOffice 5 für Ein- und Umsteiger“ ist trotz alledem ein guter Begleiter und auch Nachschlagewerk im Umgang mit der aktuellen Version 5. Dieses Handbuch kann man durchaus Zuhause liegen haben und ist trotz kleiner Schwächen eine Kaufempfehlung.

Python 3 – Lernen und professionell anwenden

978-3-8266-9456-1

Heute möchte ich das Buch „Python 3 – Lernen und professionell anwenden“ vorstellen. Das Buch von Michael Weigend ist im mitp-Verlag bereits in der 5. Auflage 2013 erschienen. Auf 793 Seiten wird dem Leser das Programmieren mit Python 3 beigebracht. Diesem Buch liegt eine CD-ROM bei, die die Systemsoftware Python 3 beinhaltet. Diese kann jedoch auch bei Bedarf aus dem Internet geladen werden. Auf der CD befinden sich u.a auch die Beispielskripte, die im Buch abgehandelt werden.

In der Einleitung werden Argumente geliefert, warum man Python gern verwendet. In den Grundlagen werden Begriffe erklärt, wie z. B. „Was ist programmieren?“ oder „Was ist ein Algorithmus?“.

Nach jedem Kapitel gibt es Aufgaben zur Festigung der vorherigen Themen. Die Lösungen hierzu sind jeweils nach den Aufgaben zu finden.

In den nächsten Kapiteln des Buches wird einem vermittelt, wie man die Systemsoftware Python auf dem PC installiert und die Programmoberflächen verwendet. Außerdem wird erklärt was Klassen und Objekte sind und wie man Funktionen in Python benutzt.

Mit weiterem Voranschreiten des Buches lernt man auch das objektorientierente Programmieren kennen und anzuwenden. Dazu gehört natürlich auch die Gestaltung von den Benutzungsoberflächen.

In „Python 3 – Lernen und professionell anwenden“ wird ausführlich auf die Fehlersuche eingegangen, was sehr positiv ist. Des Weiteren werden nützliche und praktische Tipps zur Fehlervermeidung gegeben.

Am Ende des Buches wird noch auf die CGI-, und Internetprogrammierung, Datenbanken, Programmiertechniken und XML eingegangen.

Die einzelnen Kapitel in der Gesamtübersicht:

  • Grundlagen
  • Der Einstieg – Python im interaktiven Modus
  • Python-Skripte
  • Standard-Datentypen
  • Kontrollstrukturen
  • Funktionen
  • Sequenzen, Mengen und Generatoren
  • Dictionaries
  • Ein- und Ausgabe
  • Definition eigener Klassen
  • Klassenbibliotheken in Modulen speichern
  • Objektorientiertes Modellieren
  • Verarbeitung von Zeichenketten
  • Systemfunktionen
  • Gestaltung von grafischen Benutzungsoberflächen
  • Layout/Grafik
  • Event-Verarbeitung
  • Komplexe Benutzungsoberfläche
  • Threads
  • Fehler finden und vermeiden
  • CGI- und Internetprogrammierung
  • Datenbanken
  • Fortgeschrittene Programmiertechniken – Testen und Tuning
  • XML
  • Modellieren mit Kellern, Schlangen und Graphen

Fazit

Alles in allem finde ich, dass das Buch ein sehr gutes Nachschlagewerk für Programmieranfänger ist, sowie für diejenigen, die schon länger mit Python zu tun haben. Am Anfang wird alles Stück für Stück erklärt, sodass auch Anfänger sich gute Grundlagen aneignen und Fortgeschrittene ihr Wissen erweitern können. Jeder Begriff wird gut bis sehr gut beschrieben, teils auch schematisch gut veranschaulicht.

„Python 3 – Lernen und professionell anwenden“ ist aus meiner Sicht somit sehr empfehlenswert!

Raspberry Pi für Kids

9783826676482

Heute möchte ich das Buch „Raspberry Pi für Kids“ vorstellen. Das Buch von Michael Weigend ist im mitp-Verlag 2014 in der 1. Auflage 2014 erschienen. Auf 480 Seiten wird dem Leser der Einplatinencomputer eindrucksvoll nahe gebracht. Der Name des Buches richtet sich zwar an die jüngste Zielgruppe, jedoch werden auch Erwachsene Bastler ihre Freude beim Lesen haben. Die Themen reichen vom Aufbau, der Installation des Betriebssystems (leider nur für Windows-User) bis hin zu interessanten Projekten, die sich hier mit den im Buch veröffentlichten Anleitungen verwirklichen lassen. Dabei dreht sich alles um den Raspberry Pi 1 B+, wobei alle Projekte problemlos auf das aktuelle Modell Raspberry Pi 2 B übertragbar sind.

Wie ich bereits erwähnte, ist „Raspberry Pi für Kids“ auch für den ambitionierten Bastler interessant. So wird neben den Programmiersprachen Scratch und Python u.a. auch beschrieben, wie man mit dem Pi Temperaturen messen kann, den eigenen Webserver aufbaut oder eine Webcam installiert und konfiguriert. Kleine Miniprojekte, die auch auf intux.de schon oft thematisiert wurden, wie der eigene Webserver entsteht

news-561

 

oder auch wie man eine Zeitrafferaufnahme mit dem Raspberry Pi (siehe auch „Zeitraffer mit dem Pi – Teil 2„) und der Cam macht werden gut erklärt. Am Ende jedes Kapitels werden noch einmal Fragen und Aufgaben zum jeweiligen Projekt gestellt, die das Gelesene festigen sollen. Die Antworten hierzu werden natürlich dem Leser nicht vorenthalten.

Das Buch gliedert sich dabei in folgende Kapitel:

  • Einleitung
  • Der Raspberry Pi
  • Der Raspberry Pi als Mediecenter und Kiosk
  • Autorennen und Meteore – Wie programmiert man Scratch?
  • Animierte Geschichten
  • Projekte mit dem PicoBoard
  • Interaktive Spiele und Simulatoren
  • Einstieg in Python
  • Was blinkt denn da? Mit dem Raspberry Pi Leuhtdioden steuern
  • Der Computer trifft Entscheidungen
  • Steuerung mit Schaltern
  • Anzeigen mit Leuchtdioden
  • Datensammlungen verarbeiten
  • LCD-Anzeigen
  • Projekte mit dem Ultraschallsensor
  • Temperaturmessung und Hausautomatisierung
  • Grafische Benutzeroberflächen
  • Projekte mit der Kamera
  • Stets zu Diensten – der Raspberry Pi als Webserver
  • Hinweise für Eltern und Lehrer
  • Stichwortverzeichnis

Leseproben und Downloads

Fazit

Das Buch ist ein guter Begleiter im Umgang mit dem Raspberry Pi. „Raspberry Pi für Kids“ richtet sich an Kinder ab 12 Jahren, wobei auch Erwachsene, die sich mit dem RasPi beschäftigen, ihre Freude haben werden. Das Buch ist für den Raspberry Pi 1 B+ geschrieben und somit nicht mehr ganz auf dem Höhepunkt der Aktualität. Dafür lassen sich aber alle Beispiele problemlos auf das neue Modell 2 übertragen. Viele Anwendungen im Hobby- und Privatbereich kommen zum Tragen. Dazu stehen Skripte und Leseproben zum Download bereit. Wer alle hier beschriebenen Projekte realisieren will, wird lange Freude an diesem Buch haben. Jedoch sollte man dafür auch ausreichend Zeit mitbringen.

Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger

978-3-8266-7641-3

Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger“ ist 2014 in der 1. Auflage im mitp-Verlag erschienen und umfasst 272 Seiten. Es ist genau das Buch, welches ich mir damals beim Umstieg auf Ubuntu gewünscht hätte. Typische Anfänger-Fragen zur Installation, der Systemaktualisierung, dem Umgang mit dem Desktop etc. werden verständlich und präzise erklärt. Dazu sind alle Kapitel mit vielen Screenshots und Grafiken untermalt. Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:

  • Ubuntu – zu den Quellen
  • Ubuntu-Live und vollständige Installation
  • Was finde ich wo? Die grafische Oberfläche Unity
  • Finetuning – Ubuntu wird eingerichtet
  • Nicht nur Thunderbird und Firefox: Kommunikation mit Ubuntu
  • Windows-Programme mit Ubuntu nutzen
  • Ubuntu in der Gruppe
  • LibreOffice – das Heimbüro
  • Mit Ubuntu in der Cloud
  • Safety first – Sicherheit im System
  • Ubuntu-Live und vollständige Installation
  • Die Software der Ubuntu-Distribution
  • Virtuelles persönliches Netzwerk (VPN) einrichten

„Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger“ macht hierbei nicht den Fehler die Long Term Support Version Ubuntu 14.04 (LTS) als Ersatz-Betriebssystem vorzustellen, welches nur dann für den User interessant wird, wenn andere Operating-Systeme nicht mehr unterstützt werden. „Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger“ nimmt Ubuntu so als eigenständiges und unabhängiges Betriebssystem ernst.

Besonderheiten

  • CD – Ubuntu 14.04

Leseproben und Downloads

Fazit

Das Buch „Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger“ Ist der perfekte Begleiter für die ersten Schritte mit dem Betriebssystem Ubuntu 14.04 LTS.