Google Earth in Raring

15
1411
geralt / Pixabay

Mit Ubuntu 12.10 kam erstmals eine Warnung vor der Installation von Google Earth und Google Chrome, welche auf eine schlechte Qualität dieser Pakete hinwies. Nach der Bestätigung dieses Popup-Fensters konnten aber Google Earth und Google Chrome problemlos installiert und genutzt werden.

In Raring Ringtail ist das etwas anders. Hier will man die beiden Pakete wohl nicht dabei haben. Die Installation der aktuellen Variante von Google Earth klappte deshalb bei mir nicht auf Anhieb. Dazu hatte ich mir zuvor das .deb-Paket von Google herunter geladen. Ich konnte es weder über das Software-Center noch über das Terminal so installieren, so dass dieses lief.

Abhilfe schaffte hier das Herunterladen des .bin-Paketes und Erstellen eines .deb-Paketes mit anschließender Installation.

Dazu waren folgende Schritte notwendig:

Im Anschluss können *.bin und *.deb aus dem Home-Verzeichnis gelöscht werden.

Der einzige Wermutstropfen dabei ist aber, dass Google Earth dann in der älteren Version 6 läuft und nicht wie vielleicht gewünscht in der aktuellen Version 7.

15 Kommentare

    • Das installieren ging glatt. Starten ließ sich Google Earth nur nicht!

      Das Modul libGL.so.1 brachte aber auch keine Abhilfe,

  1. Eeeedlich wieder Goofle Earth ! Danke !!! Sauber… das funzt nun endlich in Mint15 / 64bit mit Catalyst 12.13 ! Super perfomant und keine Problem bisher. Alle versuchen seit nun einem Jahr mit GE 7.x schlagen fehl mit den unterschiedlichsten Crashes…

    Die alte Version reicht mir voll und ganz. Tausend Dank für den Tipp !

  2. Kann mir Jemand helfen? Ich bin blutiger Anfänger in Ubuntu. Nutze die 14.04 LTS und habe mit GE folgendes Problem: Die Installation über das Software-Center lief problemlos. Beim Start aus dem Terminal :

    danach sind noch viele ERRORs :nss_ocsp.cc…….
    Das Fenster von GE wird ausgemacht, die Erdkugel wird gezeigt und dann bricht GE mit obiger Fehlermeldung ab.

      • Ich habe GE von der Web-Seite von Google über das Software-Center für Linux 64 installiert. Hinweis dabei Start im Terminal. Nach erfolgter Installation (keine manuelle Installation, sondern ein fertiges Paket) habe ich GE über ein Terminal gestartet mit dem Befehl : goggle-earth
        dann kommen die oben genannten Fehlermeldungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.