Ungültige HTTP-Anforderung in GE

14
957
stokpic / Pixabay

Vor einiger Zeit hatte ich im Artikel „Google Earth in Raring“ erklärt, wie man recht einfach Google Earth auf Ubuntu 13.04 installiert. Hierzu ist es nötig ein  .deb-Paket zu bauen und zu installieren. Laut Anleitung wird die ältere stabile Version 6 installiert, die auch bis vor Kurzem problemlos funktionierte.

Doch dann kam plötzlich nach dem Start folgende Meldung: „Ungültige HTTP-Anforderung“. Orte ließen sich nicht mehr anfliegen. Das Problem ist aber mittlerweile bekannt und betrifft wahrscheinlich nur die Version 6. Es liegt an der veralteten libcurl. Abhilfe schaft hier das Löschen der besagten Datei. Sicherheitshalber sollte jedoch hier ein Backup der libcurl gemacht werden.

Folgende Eingabe lässt Google Earth wieder problemlos laufen.

Viel Spaß mit Google Earth!

14 Kommentare

  1. Hmmm, wenn ich die Datei lösche kann das Programm nicht mehr gestartet werden: error while loading shared libraries: libcurl.so.4: cannot open shared object file: No such file or directory

  2. Habe das gleiche Problem, aber vielleicht liegt das daran, dass ich Archlinux benutze.
    mv: der Aufruf von stat für „/usr/lib/googleearth/libcurl.so.4“ ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Von soll ich ein Backup machen?
    Oder erstelle ich mit
    sudo mv /usr/lib/googleearth/libcurl.so.4 /usr/lib/googleearth/backup_libcurl.so.4
    das Backup?
    Man erstellt doch mit mv keine Backups!

    • Mit diesem Befehl benennst Du in Ubuntu die Datei libcurl.so.4 in backup_libcurl.so.4 um. Das meinte ich mit Backup. Da du aber Archlinux benutzt, könnte es sein, dass die entsprechende Datei sich nicht in diesem Verzeichnis befindet. Da solltest Du einfach mal im System die Suche bemühen oder in entsprechenden Arch-Foren nach eine Lösung suchen.
      Viel Erfolg!

  3. Hallo intux,
    ein großes Dankeschön für Deine Mühe, ohne Deine Hilfe würden viele Linux- und Google Earth-Nutzer ziemlich hilflos vor diesem Problem stehen und irgendwann resignieren. Ich habe die verschiedenen Ansätze, die Probleme mit GoogleEarth (keine Panoramio-Bilder, ungültige HTTP-Anforderung bzw. falsches Anfliegen des gesuchten Ortes) in den Versionen 6.x und 7.x zu lösen, ausprobiert und habe Deinen Weg, die ältere Vers. 6.x zum Laufen zu bringen, als den schnellsten und auch für Anfänger leicht nachvollziehbaren Weg empfunden. Herzlichen Dank.

    • Das hört man echt gerne. Ich versuche es immer irgendwie so zu erklären, dass es jeder hinbekommen sollte. Ich möchte den einfachen User nur vor den Fehlern bewahren, die ich selbst bisher gemacht habe. Genau so möchte ich meinen Beitrag leisten Fehler zu erkennen und diese dann zu beseitigen.

  4. Danke für den Tipp bei mir hat es Funktioniert.
    Allerdings nutze ich Linux Mint 15 und dort liegt die Datei in einem anderen Verzeichnis
    also statt /usr/googleearth muß bei Linux Mint in opt/google-earth die Datei gelöscht werden (Backup vorher nicht vergessen)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.