Google Play Music auf Raspbmc

4
544
FirmBee / Pixabay

Im letzten Artikel „Sound-Cloud oder MP3-Recycling à la Steve“ bin ich etwas näher auf die Musik-Cloud von Google eingegangen. Heute möchte ich kurz erklären wie man seine eigene Musik, die sich  bei Google Play Music befindet, über das Media Center Raspbmc streamen kann. Dazu setze ich voraus, dass Raspbmc auf dem Raspberry Pi schon installiert ist und seinen Dienst verrichtet. ist dem nicht so, ist folgender Artikel „Raspbmc-Installation unter Ubuntu“ vielleicht hilfreich.

Um Google Play Music an Raspbmc anzubinden benötigt man die folgenden zwei Scripte und das Google Play Music Addon

1. script.module.mutagen-1.21.0.zip
2. script.module.gmusicapi-2013.02.28.zip
3. plugin.audio.googlemusic-0.8exp19.zip

Diese Zip-Dateien legt man auf einem USB-Stick ab, steckt diesen in den Raspberry Pi und läd alle drei Dateien via System => Einstellungen => Addons => Aus Zip-Datei installieren in dieser Reihenfolge in Raspbmc. Über Aktivierte Addons => Musik Addons => Google Music Dev => Konfigurieren werden die erforderlichen Zugangsdaten hinterlegt.

news-404

Nun erhält man via Musik => Musik Addons => Google Music Dev Zugriff zur eigenen Musikbibliothek auf Google Play Music.

news-405

Viel Spaß!

4 Kommentare

  1. Kannst Du mir etwas zu der Funktionalität der Playlists sagen? Also, von mir erstelle Playlisten mit von mir hochgeladenen bzw. gekauften Dateien funktionieren einwandfrei, alles andere irgendwie nicht. Hat das was mit öffentlich bzw. privater Playlist zu tun oder funktionieren die autmatisch generierten Playlisten mit Cloud-Inhalten, die ich „nur“ streamen will und nicht besitze, generell nicht?

    Danke!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben