GnuCash

10
3606
stevepb / Pixabay

GnuCash Finance Management ist ein tolles Programm zur Verwaltung des eigenen Kontos. Es ist zwar etwas kompliziert den Onlinezugang zur Bank zu konfigurieren, aber wenn man weiß wie ist das recht schnell erledigt. Über den AqBanking Qt-Assistent wird in GnuCash der HBCI-Zugang konfiguriert. Hierzu sollte man die Adresse des HBCI-Servers kennen. Über folgenden Link http://linuxwiki.de/OpenHBCI/GetesteteBanken kann man dies abfragen. Sicherlich kann es hier im Einzelfall Probleme geben.

GnuCash arbeitet nach dem Prinzip der doppelten Buchführung. Es soll auch für das Finanzmanagement kleinerer Firmen geeignet sein (Eingabe von Kunden, Rechnungen, etc.). Das kann ich jedoch leider nicht beurteilen.

Auch im privaten Bereich lassen sich alle Buchungen entsprechenden Kategorien zuordnen (z.B. Bildung: Büroartikel). Dadurch kann man sehr gut verfolgen, wofür man sein Geld ausgegeben hat. Dies erleichtert die Erstellung eines persönlichen Haushaltsplans. Wem das alles noch nicht genug ist, der kann diese Sachen auch grafisch in Torten- und Säulendiagrammen darstellen.

Die aktuelle Version ist GnuCash 2.4.10.

DIe offizielle Webseite ist http://www.gnucash.org.

10 Kommentare

  1. Noch besser finde ich Hibiscus (basiert auf Java) oder Money Manager Ex. Die unterstützen beide online Zugriff und sind nochmal etwas nutzerfreundlicher als GnuCash imho

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein