PrivateBin über MySQL laufen lassen

0
857
Lukas at Pexels

Seit längerer Zeit nutze ich als Pastebin-Alternative die Web-Anwendung PrivateBin, um Texte oder Code bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Da ich aber meine Dienste nicht mehr selbst hoste, sondern wieder bei einem renommierten Hoster bin, musste ich PrivateBin umziehen bzw. neu installieren.

Der für mich komfortablere Weg der Nutzung ist die Anbindung an eine MySQL-Datenbank. Wie das geht, erkläre ich im folgenden Artikel.

Installation

Zuallererst habe ich mir die aktuellste Version von PrivateBin (Version 1.5.1) unter dem Punkt Source code (zip) herunter geladen, diese entpackt und via FTP zum Hoster hochgeladen. Um das Verzeichnis aber für mich besser zugänglich zu machen, wurde dieses von /PrivateBin-1.5.1 in /privatebin umbenannt.

Damit ist mein neue Pastebin-Instanz unter https://domain.tld/privatebin verfügbar.

Konfiguration

Um jetzt nicht ins Data-Verzeichnis /privatebin/data zu speichern, sondern in eine MySQL-Datenbank, ändert man einfach den Dateinamen /privatebin/cfg/conf.sample.php in /privatebin/cfg/conf.php.

Nun werden noch die folgenden Zeilen auskommentiert und angepasst.

Hierzu trägt man den korrekten Datenbank-Namen, den Datenbank-Nutzer und das Passwort der zuvor eingestellten MySQL-Datenbank an entsprechender Stelle ein.

Ist dies getan, sollte PrivateBin kein Data-Verzeichnis /privatebin/data anlegen, sondern gleich in die entsprechende Datenbank schreiben.

Viel Spaß beim Nachbauen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein