VirtualBox Teil 2

2
1239
xresch / Pixabay

Vor ein paar Tagen hatte ich den Artikel “VirtualBox Teil 1” veröffentlicht, der Beginn einer kleinen Reihe rund um die VirtualBox. Die Absicht hierbei ist, Ubuntu-Anfängern bzw. -Umsteigern zu zeigen, wie man ein Betriebssystem in einer Virtualisierungsumgebung wie der VB laufen lassen kann. Dummerweise wurde nur Stunden später die Version 5.0 veröffentlicht. Deshalb hier kurz die Schritte zur Installation von VirtualBox 5.0 unter Ubuntu 14.04 LTS.

Zuerst fügt man die Fremdquelle hinzu.

sudo add-apt-repository "deb http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian trusty contrib"

Dann wird der Signierungsschlüssel zum Repository herunter geladen.

wget -q http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian/oracle_vbox.asc -O- | sudo apt-key add -

Nun werden die neuen Paketinformationen geladen

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

und VirtualBox 5.0 kann installiert werden.

sudo apt-get install virtualbox-5.0

VirtualBox 5.0 soll hingegen zur Version 4.3 mehr Performance bringen und unterstützt u.a. USB 3.0.

news-537

news-538

Wurde wie im zuvor erwähnten Artikel die VB 4.3 schon installiert, so führt man diese Befehle am Terminal aus:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install virtualbox-5.0

Zur Sicherheit noch

sudo apt-get clean && sudo apt-get autoremove

hinterher und VirtualBox 5.0 ist installiert.

Viel Spaß!

2 Kommentare

    • Neben einer besseren Performance (die ich nicht wirklich feststellen konnte) wird erstmalig USB 3.0 unterstützt. Hier kann man aber auch die Geschwindigkeit an USB 2.0 bzw. 1.0 anpassen. Ein weiteres Highlight ist der Support für Windows 10.
      Zum VMware Player kann ich nichts sagen, da ich ausschließlich mit der VirtualBox arbeite.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.