Koordinaten abgreifen in LibreCAD ist kein Problem

2
1238

Vor über zwei Jahren habe ich wie im Artikel „QCad getestet“ beschrieben nach einer Open Source CAD-Alternative für für Linux zum produktiven Einsatz im Straßenbau gesucht. Das Programm, welches hier den besten Eindruck bei mir hinterließ, war QCad. Leider musste ich feststellen, dass QCad zwar einen guten Ansatz bot, jedoch meinen Anforderungen nicht genügte. Jetzt habe ich mir den QCad-Fork LibreCAD etwas näher angesehen.

Aus der Sicht eines mit der Planung beauftragten Ingenieurbüros im Bereich Straßenbau, wird LibreCAD sicherlich kaum eine reelle Chance auf dem Markt bekommen, da die Möglichkeiten hier doch eher beschränkt sind. Für den allgemeinen Baustelleneinsatz sehe ich das aber anders. Oft müssen Koordinaten aus Lageplänen abgegriffen werden, um diese dann mit Rover-Systemen abzustecken. Ältere QCad-Versionen boten hier keine verlässliche Möglichkeit. LibreCAD 2.0.4 hingegen beherrscht die Funktion Schnittpunkte etc. genau festzuhalten, um entsprechende Koordinaten auszugeben. LibreCAD öffnet das herkömmliche .dxf-Format.

Fazit

Für einfache Aufgaben, wie das Lesen von Lageplänen auf der Baustelle, ist LibreCad durchaus geeignet. Das Erstellen von Aufmaßen, das Messen sowie das Abgreifen von Koordinaten ist ohne Weiteres möglich.

Hier der Link zum Projekt http://librecad.org.

2 Kommentare

  1. „, da die Möglichkeiten hier doch eher beschränkt sind.“ Es wäre schön hier konkret zu werden, ansonsten aber ein guter Artikel.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.