XEP-0156 auf Prosody aktivieren

0
1539
Digitization Transformation Binary  - geralt / Pixabay
geralt / Pixabay

Seit einiger Zeit versuche ich meinen XMPP-Server so zu konfigurieren, dass XEP-0156 den neuen XMPP Compliance Test besteht, der neben /http-bind auch nach /xmpp-websocket schaut. Bisher hatte ich in Prosody lediglich BOSH aktiviert. Nun war es aber erforderlich das Modul WebSockets richtig einzubinden.

\“https://prosody.im/doc/websocket\“Wofür benötigt man aber eigentlich das XMPP-Erweiterungsprotokoll XEP-0156?

Definition

XEP-0156: Discovering Alternative XMPP Connection Methods (HTTP)

Allows web clients to discover connections methods

Um den XMPP-Server für Webclients über diese Schnittstellen verfügbar zu machen, waren einige Änderungen an meinem System nötig.

System

Als Betriebssystem dient derzeit ein Debian 10. Der XMPP-Server basiert auf Prosody. Als Webserver wird ein Apache2 eingesetzt.

Änderungen der Konfiguration

Zu allererst habe ich meine /var/www/html/intux/.well-known/host-meta neu angepasst (siehe dazu alte Konfiguration https://intux.de/2018/11/xep-0156-auf-xmpp-aktivieren/). 

Im zweiten Schritt musste ich eine weitere Rewrite-Regel im VirtualHost setzen.

Hier ein Überblick über alle zusätzlichen Einträge zur Aktivierung von XEP-0156 in meinem VirtualHost /etc/apache2/sites-available/intux.de.conf:

Weiterhin musste in der Prosody-Konfiguration /etc/prosody/prosody.cfg.lua der Eintrag

hinzugefügt werden (siehe https://intux.de/2019/05/kein-bilderversand-im-gastnetzwerk/). Die Module WebSocket und BOSH müssen ebenfalls beide aktiviert sein.

Nach dem Neustart des Webservers sowie von Prosody konnte mein XMPP-Server den Compliance Test zu XEP-0156 wieder bestehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.