Evolution eMail-Überwachung

4
1089
PhotoMIX-Company / Pixabay

Seit ich Ubuntu 12.04 LTS einsetze, nutze ich auch GNOME 3 als Desktop-Oberfläche  für mein System. Recht schnell habe ich mich dann, auch wie im Artikel „Zurück zu Evolution“ erwähnt, für Evolution als eMail-Client entschieden. So konnte ich auch recht einfach meine Konten von meiner 10.04 LTS übernehmen und mußte mich auch nicht groß umgewöhnen. Alles war und ist vertraut.

Um meine Mail-Eingänge überwachen zu lassen, setze ich seit kurzem mail-notification-evolution ein. Früher habe ich auf dieses kleine Tool verzichtet. Doch mittlerweile möchte ich es nicht mehr missen. Hierbei werden die gängigsten Postfächer wie  POP3 und IMAP gescannt.

mail-notification-evolution ist in den offiziellen Paketquellen von Ubuntu enthalten.

4 Kommentare

  1. Ich habe mir Evolution auch öfters angeschaut, aber im Vergleich zu Thunderbird wirkt die Bedienung irgendwie altbacken und schwerfällig…

  2. Ich nutze Evolution nur, um meine Termine, die über Google synchronisiert werden, in dem Kalender oben in dem Panel anzeigen zu lassen.
    Allerdings ist mir da letzte Woche ein Fehler aufgefallen. Sobald ich ein ganztägiges Ereignis anlege (auch bei lokalen Kalendern), dann wird der Termin in der Ubuntu-Terminliste im Panel als ein Tag früher angezeigt.

    Beispielsweise, wenn ich eingebe, dass am 18.08.2012 (Ist ein Samstag) ganztägig Kaffee und Kuchen bei Mutti wäre, dann steht in der Liste „Kaffee und Kuchen bei Mutti – Freitag“.
    Stört mich jetzt aber nicht sonderlich, wollte das aber mal gesagt haben 😀

    • Dieses Phänomen tritt bei mir bzw. bei meiner Evolution-Installation nicht auf. Ich musste jetzt selbst erst einmal testen.
      Abgesehen davon, würde sich Deine Mutti sicher freuen, wenn Du so mehr Zeit mit ihr verbringen kannst!?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.