TEMPer1 – 2.01

Meine Temperaturerfassung wurde auf eine Woche erweitert. Als Grundlage dient dazu der Artikel „TEMPer1 – 2.0„. Abgeändert wurden hingegen die Eingabe zur Erstellung der Datenbank (60*60*24*7/60=10080 zu erfassende Messdaten)

rrdtool create /home/pi/.temp/temp.rrd --step 60 DS:tempsensor1:GAUGE:120:-20:50 RRA:MAX:0.5:1:10080

bzw. der Inhalt des Scripts diagramm.sh. Hier wird nun zusätzlich noch die minimale- und maximale Temperatur im entsprechenden Zeitraum im Diagramm ausgegeben.

#!/bin/sh
# Darstellung im Diagramm
rrdtool graph /var/www/sensor_ext/temp.png -a PNG \
--title="Temperatur im Wohnzimmer" \
--start -604800 \
--vertical-label "Grad Celsius" \
--watermark "`date`" \
'DEF:probe1=/home/pi/.temp/temp.rrd:tempsensor1:MAX' \
'AREA:probe1#009bc2:Temperaturverlauf' \
'GPRINT:probe1:LAST:Letzte Messung\: %2.1lf'" °C" \
COMMENT:"\l" \
'GPRINT:probe1:MIN:Min\: %2.1lf'"°C\n" \
'GPRINT:probe1:MAX:Max\: %2.1lf'"°C\n"

temp3

Autor: Frank Lüttig

Mein Name ist Frank, ich bin 1969 geboren und wohne in Halle (Saale). Ich bin ein technikbegeisterter Linux-User und berichte von Zeit zu Zeit auf intux.de über meine Erfahrungen im Bereich Open Source.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.