Fehlermeldungen in Nextcloud 15.07

0
644
geralt / Pixabay

Nach dem Upgrade auf die Nextcloud 15.07 hatte ich wieder eine unerwartete Fehlermeldung. Höchstwahrscheinlich kam diese sogar schon mit der vorherigen Version 15.06, was ich zu dieser Zeit nicht bemerkt hatte.

MySQL wird als Datenbank verwendet, unterstützt jedoch keine 4-Byte-Zeichen. Um beispielsweise 4-Byte-Zeichen (wie Emojis) ohne Probleme mit Dateinamen oder Kommentaren verarbeiten zu können, wird empfohlen, die 4-Byte-Unterstützung in MySQL zu aktivieren. Für weitere Details lesen bitte die Dokumentationsseite hierzu.

Der Lösungsansatz hängt hierbei ganz stark vom System ab, auf dem die Nextcloud installiert wurde. In meinem Fall ist das ein Debian 9 mit MariaDB 10.1.

Hierzu öffnet man die Konfiguration zu MariDB

und erweitert diese um folgenden Eintrag.

Der MariDB-Service muss neu gestartet werden.

Nun kann die Datenbank für zukünftige Einträge vorbereitet werden.

Jetzt wechselt man in das Hauptverzeichnis der Nextcloud.

Die Konfiguration wird auf mysql.utf8mb4 geändert.

Alle existierenden Tabellen werden nun auf die 4-Byte-Unterstützung abgeglichen.

Unsere Cloud dankt die Änderungen am System mit „Alle Überprüfungen bestanden.“. Diese Anleitung ist übrigens auch für das aktuelle Raspian Stretch 1:1 übertragbar.

Vergesst bitte vorher nicht ein Backup des Systems anzulegen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben