EaseUS Data Recovery Wizard: Die kostenlose Option für die Datenrettung

0
898
EaseUS
EaseUS Data Recovery Wizard

Jeder kennt die Situation oder hat sie zumindest schon einmal im Freundes- oder Bekanntenkreis miterlebt: Jemandem fällt das Smartphone herunter und das Display hat einen großen Kratzer oder zerspringt gar ganz.

Zugegeben, keine eine wirklich ärgerliche Situation. Und dennoch gibt es in diesem Fall ein weitaus schlimmeres vorstellbares Szenario.

Wenn das Display nach dem Sturz nämlich schwarz bleibt und sich das Smartphone nicht mehr einschalten lässt, kann das vor allem in Bezug auf die Daten durchaus unangenehme Konsequenzen haben. Und auch wenn man mit dem Notebook unterwegs ist und dieses einmal aus der Tasche rutscht ist das besonders ärgerlich, da der Laptop doch oft auch als eine Art Backup-System für das Smartphone funktioniert.

Die Daten dann irgendwie wie ein Puzzle wieder zusammenzustellen ist dann mehr als nur nervig und zeitaufwendig – teilweise ist es sogar unmöglich. Besonders bei wichtigen Erinnerungen wie kleinen Clips oder Schnappschüssen aus dem Urlaub ist das besonders ärgerlich.

Doch es gibt auch Lösungen in Form einer Datenrettungs-Software, von denen wir Euch heute eine kostenlose Option genauer vorstellen möchten: Den EaseUS Data Recovery Wizard. Neben vielen anderen Funktionen kann man hiermit sowohl gelöschte Bilder wiederherstellen als auch gelöschte Videos wiederherstellen.

EaseUS
Main Interface –  EaseUS Data Recovery Wizard

Dieses Softwaretool ist vor allem für Windows-Geräte geeignet, aber auch für den Mac gibt es eine passende Version. Und der EaseUS Data Recovery hilft in den verschiedensten Situationen. Ob es sich also um unabsichtlich gelöschte Dateien handelt, der Papierkorb voreilig geleert wurde, die Festplatte beschädigt ist, man Opfer einer Virus-Attacke wurde, das Betriebssystem gecrasht ist oder man eine RAW-Partition wiederherstellen möchte – man kann es in jedem Fall einmal mit dieser Software versuchen. Da es sich um eine kostenlose Datenrettungs-Software handelt hat man zunächst einmal nichts zu verlieren.

Doch einer der großen Pluspunkte ist auch die einfache und schnelle Bedienung. Dazu sind im Grunde zunächst einmal nur drei Schritte notwendig um sich einen ersten Überblick über die zu rettenden Daten zu verschaffen.

Kosten fallen erst an, wenn man eine Datenwiederherstellung von mehr als 2GB vornehmen möchte. Herausfinden, ob die Software in der Lage ist die gesuchten Daten wiederherzustellen, kann man also ohne die kostenpflichtige Variante in Anspruch nehmen zu müssen. Und auch die Wiederherstellung kleiner Datenmengen ist kostenfrei.

Damit eignet sich das Softwaretool also zunächst einmal für alle, die derzeit mit verlorengegangenen Daten zutun haben. Zu bezahlen gilt es erst, sobald man sich dazu entscheidet eine hohe Menge an Daten tatsächlich wiederherzustellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben