XEP-0368 auf dem Prosody XMPP-Server

3
5994
Free-Photos / Pixabay

Letztes Wochenende hatte ich den ComplianceTester von Daniel Gultsch durchlaufen lassen und gesehen, dass enige XMPP-Erweiterungen (XEP) nicht aktiviert waren. Die größten Probleme hatte ich bei der Suche nach einer Lösung zur Aktivierung von XEP-0368. Schlußendlich half mir die Anleitung von Dominion auf adminforge.de.

Hier meine Änderungen am XMPP-Server intux.de:

Zuerst wurde sslh installiert.

An dieser Stelle wurde ein „eigenständiger Server“ ausgewählt.

Dann musste die Datei /etc/apache2/ports.conf (Apache2) mit

von 

in

geändert werden. Im Anschluss wurde in die /etc/prosody/prosody.cfg.lua (Prosody) mit 

die Zeile 

eingefügt. In der /etc/default/sslh musste via

der Eintrag

gesetzt werden. Die vorhandene DEAMON_OPTS kommentierte ich aus und fügte

darunter ein. Nun musste das Verzeichnis /etc/sslh/ erstellt werden.

Dann wurde eine /etc/sslh/sslh.cfg mit folgendem Inhalt via

erstellt. Die Dienste Prosody, Apache2 und sslh wurden im Anschluss neu gestartet.

Ob die IPs und Ports richtig konfiguriert sind, zeigte die Ausgabe von:

Die Records für den XMPP-Server wurden wie folgt gesetzt.

Records
Records des XMPP-Servers

Abschließend konnte ich via openssl erfolgreich die HTTPS-Vervindung testen.

Der Status zum XMPP-Server intux.de kann man hier abfragen.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu intux Antwort abbrechen

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.