ownCloud auf Uberspace

| 10 Kommentare

In meinem Uberspace-Account habe ich natürlich auch eine ownCloud laufen; z.Zt. Version 8.2.3 (produktiv). Eine Fehlermeldung hatte ich bis gestern leider noch unter Sicherheits- & Einrichtungswarnungen.

  • Es wurde kein PHP Memory Cache konfiguriert. Konfiguriere zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit, soweit verfügbar, einen Memory Cache. Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation.

Nach ein wenig Recherche fand ich auf metafakten.de die Lösung und konnte den Konflikt recht schnell beseitigen.

Dazu wird Redis installiert und ein entsprechender Service eingerichtet.

Nun wird die config.php der ownCloud ergänzt. Folgende Eingabe ist natürlich an den Speicherort anzupassen. In meinem Fall konnte ich die Datei so bearbeiten:

Hier ist dann

nach ‚maintenance‘ => false, einzufügen. Dabei ist UUSER durch den jeweiligen Benutzernamen zu ersetzen. Das Ganze sieht dann so aus:

news-724

Nun sollte Redis mit der entsprechenden Konfiguration laufen und die Fehlermeldung verschwunden sein.

news-725

Anzeige

Autor: Frank Lüttig

Mein Name ist Frank, ich bin 1969 geboren und wohne in Halle (Saale). Ich bin ein technikbegeisterter Linux-User und berichte von Zeit zu Zeit auf intux.de über meine Erfahrungen im Bereich Open Source.

10 Kommentare

  1. „Natürlich“?

    Wie dem auch sei: Seit der Version 9.0.1 erhalte ich nach dem Einloggen den Warnhinweis auf orangefarbenem Grund „Es gab Probleme mit dem Code -Integritätsprüfung. Mehr Informationen…“

    Beim Klick darauf erfolgt eine Weiterleitung zu den Sicherheits- & Einrichtungswarnungen:

    „Einige Dateien haben die Integritätsprüfung nicht bestanden. Weiterführende Information findest Du in unserer Dokumentation. (Liste der ungültigen Dateien … / Erneut analysieren…)

    Dieser Server hat keine funktionierende Internetverbindung. Dies bedeutet, dass einige Funktionen wie das Einhängen externen Speicherplatzes, Update-Benachrichtigungen oder die Installation von Drittanbieter-Apps nicht funktionieren werden. Der Fernzugriff auf Dateien und der Versand von E-Mail-Benachrichtigungen kann ebenfalls nicht funktionieren. Es wird empfohlen, die Internetverbindung dieses Servers zu aktivieren, wenn Du alle Funktionen nutzen möchtest.
    cURL verwendet eine veraltete NSS Version (NSS/3.19.1 Basic ECC). Bitte aktualisiere dein Betriebsystem, da ansonsten Funktionen, wie z.B. das Installieren und Aktualisieren von Apps durch den App-Store oder durch Federated Cloud Sharing, nicht zuverlässig funktionieren werden.

    Es wurde kein Memory Cache konfiguriert. Um die Leistung zu verbessern, konfiguriere bitte einen Cache-Speicher, sofern vorhanden. Weitere Informationen findest du in unserer Dokumentation.

    Bitte überprüfe noch einmal die Installationsanleitungen und kontrolliere das Log auf mögliche Fehler oder Warnungen.“

    Die letzte Warnung hatte ich schon einmal beseitigt. Da mich Owncloud nach einem Update mit leerer Seite bereits zu einer -und nicht der ersten- Neuinstallation gezwungen hatte, habe ich jetzt keine Lust mehr. Scheinbar wirkt sich die fehlende Konfiguration des Memory Cache nicht signifikant aus.

    Leider kann man Seafile nur auf einem frischen Uberspace einrichten. Sonst wäre Owncloud -hauptsächlich wegen anderer Probleme mit Erweiterungen Dritter- längst rausgeflogen.

  2. Ja, @tux natürlich kann man Seafile auch auf einem beschriebenem Uberspace einrichten, wenn man die Konsequenzen zu tragen bereit ist.

    • @Didi was genau meinst du mit „wenn man die Konsequenzen zu tragen bereit ist“ wo gibt es da Probleme?

      • Schaue Dir bitte den Beitrag „Dateien synchronisieren und teilen – Seafile an: https://wiki.uberspace.de/cool

        Ich hatte Kontakt mit Uberspace. Auf meine Fragen

        1. Beeinflusst oder beschädigt Seafile bei einem bereits belegten Webspace Daten?
        2. Wären, da Sealfile mit der .htaccess einen Verzeichnisschutz anlegen werde, die weiteren Installationen unter ~/html, also etwa WordPress, überhaupt noch erreichbar?

        hieß es,

        1. dass das Script auf den ersten Blick keine Dateien bis auf die .htaccess zu überschreiben scheine. Allerdings sollte das Script nur auf einem frischen Uberspace ausgeführt werden, da die Anleitung explizit einen solchen fordere.

        2. nein, wie die Anleitung auch beschreibt, sei alles für einen frischen, leeren Uberspace ausgelegt.

      • Didi ist das Problem! 😉

  3. Pingback: Nextcloud ohne Memory Cache auf Uberspace » intux

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.