Hallo Uberspace!

Seit drei Tagen bin ich nun Ubernaut. Durch einige Beiträge und Empfehlungen bin ich auf Uberspace aufmerksam geworden. Eine höhere Flexibilität beim Hosting und der Zugang via SSH konnten mich letztendlich überzeugen diesen Schritt zu gehen und mit intux.de umzuziehen.

asteroid

Mittlerweile ist es vollbracht und mein Blog hat nun ein neues und gutes Zuhause. Einige Hürden waren hierbei natürlich zu meistern. Dank einer guten Dokumentation, der hervorragenden und kompetenten Hilfe des Supports und einiger aktiver Ubernauten, ging der Umzug relativ problemlos vonstatten. Wenn die Domain schon bei einem geeigneten Registrar liegt, man über das nötige Hintergrundwissen verfügt, ist solch ein Umzug an einem Abend erledigt.

news-656

Meine größten Probleme lagen beim Aufschalten der A-Records auf die IPv4-Adresse von Uberspace, da ich diese Einstellungen bei meinem alten Hoster nicht ändern konnte.

Eine gute Wahl war dabei der Übertrag meiner Domain zu INWX.

Fazit – Ende gut, alles gut!

Autor: Frank Lüttig

Mein Name ist Frank, ich bin 1969 geboren und wohne in Halle (Saale). Ich bin ein technikbegeisterter Linux-User und berichte von Zeit zu Zeit auf intux.de über meine Erfahrungen im Bereich Open Source.

33 Gedanken zu „Hallo Uberspace!“

  1. Gratulation! Dann sind wir quasi Nachbarn, wenn ich auch inaktiver ;-).

    Eines ist mir allerdings aufgefallen – war das schon vorher so?!? – Der Link zu meinPi hat einen Fehler, den da jammert er bzgl. der Datenbank.

    Evtl. hast du das aber auch einfach nur für Außen gesperrt & mir ist das nur jetzt aufgefallen.

    Grüße der b.

  2. Es hilft übrigens nichts den Hostnamen zu verpixeln. Den kann man auch nur an Hand der IP-Adresse herausfinden. 😉
    Ohne ihn öffentlich nennen zu wollen, der deines Servers beginnt mit einem „s“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.