ownCloud 8.2 über die Paketquellen installieren

0
1159
abogawat / Pixabay

Stressfreier läuft das Upgrade von ownCloud auf dem Raspberry Pi über die Pakteverwaltung. Hierzu habe ich die Paketquellen für Raspbian Wheezy erst einmal angepasst und die aktuelle ownCloud 8.2 installiert. Auf dem Gerät war zuvor eine von Hand installierte ownCloud 8.0.2 installiert. Diese wurde zuvor entfernt. Die Voraussetzungen DynDNS und HTTPS sind deshalb hier schon gegeben und werden nicht weiter beschrieben.

sudo su
wget -nv https://download.owncloud.org/download/repositories/stable/Debian_7.0/Release.key -O Release.key
apt-key add - < Release.key
sh -c "echo 'deb http://download.owncloud.org/download/repositories/stable/Debian_7.0/ /' >> /etc/apt/sources.list.d/owncloud.list"
apt-get update && apt-get upgrade
apt-get install owncloud

Der Apache2 und MySQL werden hierbei mit installiert.

Nach Abschluss wurden noch einige Meldungen ausgegeben.

  • Der „Strict-Transport-Security“-HTTP-Header ist nicht auf mindestens „15768000“ Sekunden eingestellt. Für umfassende Sicherheit wird das Aktivieren von HSTS empfohlen, wie es in unseren Sicherheitshinweisen erläutert ist.

Diese beseitigt man durch das Einfügen von

    <IfModule mod_headers.c>
      Header always set Strict-Transport-Security "max-age=15768000; includeSubDomains; preload"
    </IfModule>

in der Virtualhost Konfigurationsdatei. Da ich mit einem selbst signierten SSL-Zertifikat arbeite muss ich die /etc/apache2/sites-available/ssl hier entsprechend anpassen.

sudo nano /etc/apache2/sites-available/ssl

Das Ganze sieht dann bei mir so aus.

<virtualhost *:443>
        SSLEngine On
        SSLCertificateFile /etc/apache2/ssl/apache.pem
        DocumentRoot /var/www
    <IfModule mod_headers.c>
      Header always set Strict-Transport-Security "max-age=15768000; includeSubDomains; preload"
    </IfModule>
</virtualhost>

Nach dem Abspeichern (Ctrl + o und Enter, Ctrl + x) wird der Server neu gestartet und die erste Meldung ist verschwunden.

sudo /etc/init.d/apache2 restart

Obwochl ich dem Memory Cache APC zuvor schon installiert hatte, wird auch diese Meldung ausgegeben.

  • Es wurde kein PHP Memory Cache konfiguriert. Konfiguriere zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit, soweit verfügbar, einen Memory Cache. Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation.

Zur Beseitigung wird die /var/www/owncloud/config/config.php geöffnet und

sudo nano /var/www/owncloud/config/config.php

folgender Eintrag hinzugefügt. Nun mit Ctrl + o und Enter speichern und mit Ctrl + x den Editor verlassen.

'memcache.local' => '\OC\Memcache\APC',

Jetzt erfolgt ein weiterer Restart des Servers und auch die zweite Meldung verschwindet.

sudo /etc/init.d/apache2 restart

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.