LAN – statische IP für den Pi

5
1394
ninita_7 / Pixabay

Will man dem über LAN angeschlossenen Raspberry Pi eine statische IP-Adresse zuweisen so geht man folgendermaßen vor.

Dabei muss man natürlich die Adresse an das eigene Netzwerk anpassen.

Die Datei wird nun mit Ctrl + o und Enter gespeichert und mit Ctrl + x wird der Editor verlassen. Nun das Netzwerk neu starten und rebooten.

Hinweis:

WLAN wird hierbei nicht berücksichtigt!

5 Kommentare

    • Der Router vergibt die IP-Adressen im Heimnetzwerk über DHCP. Diese IP-Adressen sind nicht unbedingt fest und können sich so bei einem Stromausfall, Neustart etc. ändern. Das wiederum hat dann Auswirkung auf die Erreichbarkeit des Raspberry Pi. Das Mediacenter oder die ownCloud könnten im beschriebenen Szenarium so nicht mehr erreichbar sein. Um dies zu verhindern sollte man mit festen IP-Adressen im Heimnetzwerk arbeiten.

  1. Mit einem auto eth0 macht auch ein networking restart das, was man erwartet.
    Außerdem hast du die DNS-Server-Konfiguration vergessen.

    Darüber hinaus spricht auch nichts gegen „schöne“ Konfigurationsdateien. Von fehlenden Kommentaren ganz zu schweigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.