Forge de Laguiole

12
1006

Das Messer mit der Biene (Klinge T12 Stahl / Griff: Ebenholz) musste ich unbedingt haben! Ist aber mittlerweile schon eine ganze Weile her. Mein treuer Frühstücks-Begleiter.

12 Kommentare

  1. Na ja, ein solches Messer von Forge de Laguiole wie die aus Thiers halte ich -zumindest als Frühstücksbegleiter- für ziemlich dekadent. Mal abgesehen davon, dass man sich im Falle eines Verlustes schwarz ärgen dürfte. Ich empfehle das Opinel Größe 8. Und wer das Aufquellen des Holzgriffes durch Kontak mit Wasser verhindern will, greift, wie ich, zum Opinel Outdoormesser mit Griff aus Polyamid/Fiberglas. Superscharf, stabil und, weil zwar feststellbar, aber eben nicht einhändig feststellbar, auch § 42a I Nr. 3, 1. Alt. WaffG-fest.

    • Ich hatte vor langer Zeit mal eine Doku über Forge de Laguiole gesehen. Danach war klar, ich muss so ein Teil haben. Handarbeit und Biene haben mich überzeugt. Sicher hat es einen stolzen Preis. Aber solch ein Messer hat man bei entsprechender Pflege auch eine ganze Weile. Und wenn man es besitzt, dann sollte man es auch verwenden.
      Danke für den Tipp mit Opinel Größe 8. Es sieht sehr wertig aus und hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kannte es vorher nicht.

  2. Ich habe seit dem Wochenende nun auch ein Opinel Größe 8 (Olivenholz, rostfrei), dank deines Tipps. Den ersten Grilleinsatz hat es nun hinter sich. Für den Preis ist das wirklich ein gutes Messer!

    • Freut mich, dass es Dir gefällt. Olivenholz ist klasse. Für den Fall, dass Du das etwaige Aufquellen des Holzgriffes bei Wasserkontakt verhindern möchtest, hält Youtube einige Videos bereit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.