ElsterFormular unter Trusty

28
1145
MabelAmber / Pixabay

Die letzten Jahre war es recht einfach ElsterFormular unter Ubuntu zum Laufen zu bringen. Den gesamten gestrigen Abend habe ich jedoch damit verbracht ElsterFormular unter Ubuntu 14.04 Trusty Tahr irgendwie zu installieren. Dabei traten Probleme mit allen Anleitungen auf, die ich hierzu im Netz fand.

Mit folgenden Schritten konnte ich aber die aktuelle Version 16 von ElsterFormular installieren. Dazu ist es nötig Wine in der aktuellen Version 1.7 für Ubuntu zu installieren. Folgende Paketquelle ist hinzuzufügen.

Winetricks wird nun automatisch mit Wine installiert.

Dieses Script muss im Anschluss ausgeführt werden.

Nun läd man Elsterformular und intalliert dieses über Wine (Rechtsklick: Mit Wine Windows-Programmstarter öffnen). Es kommt am Ende der Installation zwar zu dieser Fehlermeldung, jedoch arbeitet das Programm inkl. der Datenübertragung einwandfrei.

news-457

news-458

Die Datenübermittlung war erfolgreich!

news-463

Nachtrag

Zur Darstellung der PDF-Dateien habe ich noch den Standard-PDF-Reader in Wine registriert. Dazu erstellt man eine pdf.reg im Home-Verzeichnis mit folgendem Inhalt

und führt

aus. Mittlerweile finde ich diese Lösung eleganter als noch einen weiteren PDF-Reader über Wine zu installieren, wie ich es in den vergangenen Jahren immer getan hatte.

Viel Erfolg!

28 Kommentare

  1. Ich hätte das ganze über PlayOnLinux gemacht. So hast du jetzt Wine 1.7 systemweit installiert. Das ist ja das schöne an dem Programm, dass jedes Programm sein eigenes virtuelles System (Wineversion) haben kann. Dort kann man dann auch vcrun2013 mit einem Klick installieren. Dies ist keine Kritik, sondern ein Hinweis 😉

      • Die Anleitung von Frank Lüttig ist gut, hat nur einen kleinen Haken: wenn man das Elster-Formular benutzt, muss man einen Ausdruck an das Finanzamt schicken, sonst tun die gar nichts. Siehe letzter screeshot. Und da hakt es dann – „Ausdruck nicht möglich“. Prima! (nach 5h Arbeit, da kommt Freude auf!)
        Nach längerer Verhandlung mit Finanzamt stellt sich für mich folgendes Bild:
        Der Sicherheitsstick, letztes Jahr beschafft, kann in die Tonne – geht nicht. Elster-Formular hat höchst überraschende Tücken. Lösung: entweder Standard-Zertifikat (also erst mal Fristverlängerung beantragen, denn das dauert!) oder Linux-Sondersteuer zahlen (19,90) und kommerzielles Programm benutzen.
        Ach ja, kommt nicht auf den Gedanken die Formular-Datei als Anhang einer e-mail an das Finanzamt zu schicken, damit die die bitte selber ausdrucken: der Virus-Scanner des Finanzamts erkennt sie treffsicher als Virus. Nach den Erfahrungen stimme ich ihm zu!

  2. Wieso stellt das Finanzamt nicht eine Schnittstellenbeschreibung bereit, wo dann beliebige Programm-Hersteller Software zu schreiben können? Kommen da zuviele Schwarze Koffer an, welche dies verhindern?!

    • Es ist schade, dass es keine native Lösung für die Einkommenssteuererklärung gibt. Der Anteil der Linux-Systeme (Desktop) liegt irgendwo zwischen ein und zwei Prozent. Das ist wahrscheinlich zu unbedeutend.

  3. Die Einkommensteuererklärung kann mittlerweile auch direkt online im Browser unter http://www.elsteronline.de ausgefüllt und abgeschickt werden. Das Programm ElsterFormular ist nicht mehr erforderlich.

    Ich habe das allerdings noch nicht ausprobiert. Letztes Jahr standen in ElsterOnline keine Eingabehilfen zur Verfügung, wohl aber in ElsterFormular — ich bin nicht genug bewandert im Steuerrecht um gänzlich ohne Eingabehilfen dieses Formular auszufüllen. Daher bin ich letztes Jahr bei ElsterFormular geblieben, zumal ich für gewisse andere Programme ohnehin ein Windows brauche. Und dieses Jahr… Nun ja, die Gewohnheit. 🙂

    • Grundsätzlich richtig. Erfordert aber eine Registrierung. Für Leute, die sich jetzt erst mit ihrer Steuererklärung befassen ist das jetzt zu spät. Bis zum 31. Mai ist eine Registrierung nicht mehr abzuschließen. Die brauchen um die 6 Wochen, um den Brief mit dem abschließenden Registrierungscode zu verschicken.

  4. Hab schon seit geraumer Zeit mit der “ Elster “ einen Kampf ausgefochten,
    hab es mir dann mit der VBox Hinbekommen, allerdings musste ich dazu Windows darin Installieren.
    Diese Lösung jetzt gefällt mir allerdings besser. Ich hab sie gleich ausprobiert –>
    und siehe da , es klappte.
    Ich bin kein Linux Profi hab es aber hinbekommen.
    Allerdings wollte ich das Skript :

    ausführen, wollte irgentwie nicht??
    Hab im Anschluß Elster 1.7 installiert und es lief.

    MfG

    Der Uwe

    • Schön, dass es bei Dir geklappt hat. Ich habe auch gerade festgestellt, dass

      bei mir auch nicht mehr funktioniert. ElsterFormular lässt sich aber trotzdem genau wie beschrieben ein weiteres Mal installieren.

  5. Ein Lob an den Autor! Nach Stunden des erfolglosen surfens durch alle möglichen Anleitungen ist diese jetzt die Funktionierende. Viele Grüße und Danke

  6. Am 04.03. wurden die Daten an das FA übertragen. Am 19.03. wurde ich über den elektronischen Bescheid informiert. Diesen konnte ich am 19.03. via Elster abholen. Am 20.03. lag der schriftliche Bescheid im Briefkasten und das Geld vom FA war schon überwiesen. Mittlerweile geht das Ganze doch schon sehr schnell.

  7. Moin,

    eine Nachfrage zum Nachtrag:
    „Zur Darstellung der PDF-Dateien habe ich noch den Standard-PDF-Reader in Wine registriert. Dazu erstellt man eine pdf.reg im Home-Verzeichnis mit folgendem Inhalt. “
    Im /home Verzeichnis die Datei erstellen? Oder im /home/user Verzeichnis die pdf.reg Datei erstellen? Oder in /home/user/.wine und wenn dort wo?

    LG Micha

  8. Hi.
    Wie sieht es mit dem neuen Elsterforumlar 17 aus?
    Ich hab’s unter Lubuntu 16.04 mit verschiedenen Wine-Versionen versucht … aber stets ohne Erfolg. Die Installation von Elster funktioniert aber ein Start wird nach kurzer Zeit immer sofort abgebrochen. Per PlayOnLinux habe ich irgendwas von wegen „qt5gui.dll failed to initialize“ im ErrorLog gelesen.
    Thnx

  9. Hallo Intux,

    vielen Dank für die sehr gute und funktionale Anleitung. Es hat alles so funktioniert wie du es – sehr gut nachvollziehbar – beschrieben hast.
    Die PDF-Datei habe ich erst nach der Übertragung eingerichtet, so dass bei der Übertragung kein PDF-Dokument erstellt werden konnte. Die Übertragung an das Finanzamt wurde jedoch als erfolgreich gemeldet.

    Nochmals danke!

    Jürgen

    • Hallo Jürgen,
      schau mal hier:
      /home/intux/.wine/drive_c/users/“dein benutzername“/Application Data/elsterformular/eric/data/
      Da könntest du die PDF finden. Wenn Elster mit keinem Reader verknüpft wurde, werden die Dokumente dort abgelegt.

  10. Hallo zusammen,

    habe Elster Formular (abgekürzt EF) Version V17.4 (für Steuerjahr 2015) unter Ubuntu 14.04. LTS mit Q4Wine unter eigenem Präfix installiert. Die Dateneingabe in EF funktioniert soweit, die Steuer wird auch voraus berechnet und als PDF-Datei angelegt. Der Test der nicht authentifizierten Steuererklärung absenden (Menüpunkt in EF) funktioniert zwar, aber EF stürzt beim „richtigen“ Absenden der Steuererklärung ab mit der Meldung, dass ein schwerwiegender Fehler verusracht vom Programm pica.exe vorliegt. In der nachfolgenden Fehlerdatei werden jedoch keine Fehler eingetragen. Die abgeschickte Steuererklärung ist nach dem Neuaufruf im EF nicht mehr editierbar und in der EF-Dateiauswahl ist das Icon mit einem Haken zu sehen. So funktioniert das wohl auch bei der einwandfreien Datenübermittlung an, nehme ich an. Es wird jedoch kein Fenster mit den beiden Schaltfächen Übertragungsprotokoll drucken und Anschreiben an das Finanzamt erstellen angezeigt und keine Komprimierte Steuererklärung erstellt. Was könnte die Ursache für diesen Absturz sein? Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank für euere sachdienlichen Antworten.

    André

    • Tut mir leid. Ich kann leider nichts dazu sagen. Es hat bisher wunderbar funktioniert.
      Da ich leider kein Ubuntu 14.04 mehr verwende, kann ich es auch nicht mehr testen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben