Raspberry Pi Cam angetestet

0
287

Am Wochenende bin ich endlich einmal dazu gekommen meine neue Errungenschaft die Raspberry Pi Cam kurz anzutesten. Seit dem Jahreswechsel bin ich zwar schon im Besitz dieser Kamera, konnte diese bisher aber nicht ausprobieren.

Beim Anschluss muss man zwei Dinge beachten. Zum einen muss die Cam in den richtigen Slot. Dieser sitzt direkt hinter dem Ethernet-Anschluss. Zur Montage sind die seitlichen Klemmen vorsichtig hochzuziehen. Zweitens muss man auf die richtige Polung achten. Die Anschlüsse müssen hierbei zur HDMI-Buchse zeigen. Sitzt das Kabel, dann drückt man die seitlichen Klemmen wieder herunter. Wie das Ganze hinterher aussehen sollte, ist auf dem Foto hier deutlich zu sehen.

news-293

Nun kann man den Raspberry Pi mit Raspbian hochfahren. De Kamera aktiviert man im Konfigurationsmenü mit fogender Eingabe:

Nun kann man mit

das erste Foto schießen. Dieses wird unter /home/pi als image.jpg in maximaler Auflösung (5 Megapixel) abgelegt.

news-294

Wie man die Auflösung verändert bzw. Videos aufnimmt darauf gehe ich jetzt nicht weiter ein. Dazu gibt es etliche Anleitungen im Netz.

Demnächst werde ich aber berichten, wie ich aus der RasPi Cam eine Webcam mache, die dann auf der vom Pi gehosteten Seite http://meinpi.no-ip.org läuft.

Weitere Informationen zum Raspberry Pi findet man beim Anbieter Farnell element14 unter http://www.de.farnell.com.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben