Probleme mit der WP-Datenbank

0
149
geralt / Pixabay

Gestern war meine Seite teilweise nicht oder sehr schlecht erreichbar. Was da tatsächlich los war konnte ich mir erst nicht erklären. Nach der Kontaktaufnahme mit meinem Hoster all-inkl.com war relativ schnell klar, dass die Probleme von der Datenbank herrührten. Der Support hat sofort reagiert und meinen Account entsprechend angepasst, mit der Bitte einer Überprüfung der Tabelle wp_options in der MySQL-Datenbank. Tatsächlich ist mir aufgefallen, dass diese in letzter Zeit rapide gewachsen war (ca. 60Mb).

Abhilfe schaffte nun das Ausführen zweier SQL-Befehle.

Der erste Befehl löscht durch Caches angehäufte Einträge (ca. 36000). Der zweite Befehl löscht überflüssige Einträge verursacht durch die NextGen Gallery (7). Somit hätte ich es theoretisch beim ausführen des ersten Befehls belassen können.

Eine anschließende Optimierung der DB mit WP CleanFix gab dann den gewonnen Speicher frei. Somit hat meine Datenbank nun eine Größe von ca. 6Mb und meine Seite wird wieder ohne Probleme geladen.

Den nützlichen Hinweis fand ich auf  seeseekey.net.

Sachen gibts!

Nachtrag

Der Schuldige ist gefunden! Das Widget der NGG 2.0 verursacht die vielen Einträge in der wp_options. Ein Klick auf Gallery -> Other Opti­ons -> Mis­cel­la­neous -> Clear image cache mit anschließender Optimierung lässt meine Datenbank nun auf 4Mb schrumpfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben