Ich bräuchte eigentlich drei

0
781

Ich habe hier einmal versucht in einem Fluss-Diagramm darzustellen, wozu ich den Raspberry Pi bisher eingesetzt habe. Der Minicomputer macht in allen drei Bereichen eine sehr gute Figur, als Media Center, als Cloud und als Webserver für kleinere Internet-Auftritte.

Nach über acht Monaten, habe ich im Umgang mit dem RasPi eine ganze Menge dazu gelernt. Viele Erfahrungen und Anleitungen wurden auf intux.de zum Nachlesen in der Kategorie „Raspberry Pi“ von mir niedergeschrieben.

Der Pi verfügt schon, durch sein großes Einsatz-Spektrum, über ein enormes Suchtpotential. Abschließend kann ich sagen, dass ich eigentlich drei RasPis bräuchte.

Der Kampf geht weiter!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.