Natürlich geht’s auch ohne Google!

5
837
PhotoMIX-Company / Pixabay

Im Selbstversuch wollte ich nun einmal selbst testen, ob es problemlos funktioniert, das eigene Smartphone nicht über die Google-Cloud zu synchronisieren, sondern die Daten selbst zu konservieren. Ich habe ja bisher eine Menge über die ownCloud gelesen. Nun wollte ich selbst einmal testen, welche Abenteuer man mit der eigenen Cloud erleben kann.

Mein Hoster ist all-inkl.com. Hier habe ich mir nun vorgenommen einen Teil des ungenutzten Webspaces für mein Experiment abzuknapsen. Ich habe einen Ordner via FTP erstellt, eine Subdomain eingerichtet und die Dateien der ownCloud hinein kopiert. Nach anschließendem Aufruf der Subdomain konnte ich meine Cloud ganz einfach installieren.

news-252

news-253

 

Der erste Eindruck ist recht gut. ownCloud kommt ohne viel Schnick-Schnack daher und hat eine sehr aufgeräumte Oberfläche.

Nun sollte die Wolke aber einmal zeigen wie man im Alltag mit ihr arbeiten und leben kann. Dazu habe ich mir die kostenlosen Apps CardDAV-Sync free und FolderSync Lite ausgeguckt, um mein Nexus mit ownCloud zu synchronisieren.

Aber dazu demnächst mehr!

Hier der Link zum Projekt http://www.owncloud.org.

5 Kommentare

  1. Interessant beim Android-Synchronisieren sind ja insbesondere das NSA-verseuchte Google Mail sowie dieser Unsinn mit den WLAN-Passwörtern. Beides ersetzt die ownCloud nicht. Dafür gibt es allerdings auch bessere Lösungen (in meinem Fall: eigener Mailserver und KeePass).

  2. die überschrift ist für den artikel ziemlich gewagt. Ich hoffe du hast carddav sync und folder sync nicht aus dem google play store, welchen du sicherlich zusammen mit google maps und co auch nicht auf dem nexus installiert hast.

    Ich hätte auch bauchschmerzen Sync apps ohne SSL zu benutzen.

    • Ja, da hast Du sicher Recht, dass die Überschrift sehr gewagt ist. Sie bezog sich aber auf die Synchronisation zwischen der Cloud und dem Smartphone.
      Um die Apps zu laden bin ich natürlich über den Google Play gegangen.
      Mein Ansinnen ist es doch nur Alternativen aufzuzeigen.

Schreibe einen Kommentar zu intux Antwort abbrechen

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.