Meine Lieblings-App

5
449
3dman_eu / Pixabay

news-239 news-238 news-240 news-241

Im Moment ist die Official XBMC Remote meine derzeitige Lieblings-App. Perfekt lässt sich sich damit mein Raspberry Pi, den ich zur Zeit mit Raspbmc als Media Center laufen lasse, steuern. Einen Moment hatte ich überlegt, ob ich mir eine Mini-Tastatur zulege. Aber das Ding würde zusätzlichen Platz auf dem Couchtisch einnehmen. Da finde ich die Steuerung über das Smartphone doch eleganter. Der einzige Nachteil aus meiner Sicht ist die etwas umständliche Eingabe von Suchbegriffen über die Display-Tastatur des Flatscreens.

Einrichten lässt sich der Remote-Zugriff via App recht einfach. Dazu geht man in Raspbmc auf Einstellungen -> Dienste -> Webserver, lässt die Steuerung über das Webinterface zu und richtet dort den Port 8080 ein und vergibt einen Benutzername sowie ein Passwort.

In der Official XBMC Remote App fügt man unter Settings -> Manage XBMC Hosts einen neuen Host hinzu. Hier gibt man analog die Angaben Port, Benutzername und Passwort wie auf dem RPi ein.

Nun kann man sich mit dem Smartphone durch die eigene Foto-, Video- und Musiksammlung sowie diverse Mediatheken hangeln.

Viel Spaß mit Official XBMC Remote!

5 Kommentare

  1. Ich persönlich finde Yatse deutlich besser: Holo-Interface, bessere Texteingabe und allgemein mehr Funktionen.

  2. Die offiziell XBMC App für Android ist wirklich bescheiden im Gegensatz zur iOS App. Es wird aber bereits an einer komplett überarbeiteten Android App. Gearbeitet. Hoffentlich ist diese dann on pari mit der Android Version.

    Solange als Android Nutzer Yatse nutzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben