Nexus

12
458
Pexels / Pixabay

Seit Montag besitze ich nun ein Samsung Galaxy Naxus i9250, das ultimative Google-Smartphone. Ich bin echt erstaunt wie flüssig Andoid 4.0 Ice Cream Sandwich arbeitet. Nach den ersten Tests und App-Downloads, wurde mir schon die Version 4.1 Jelly Bean angeboten. Ich möchte mir damit aber noch ein oder zwei Tage Zeit lassen und mich erst dann in dieses Abenteuer stürzen. Die Größe und das Design gefallen mir sehr gut. Die Geschwindigkeit und das hochauflösende Display sind atemberaubend. Das Gehäuse macht auf den ersten Blick einen wertigen Eindruck. Auf den zweiten Blick wirkt es schon etwas billig. Somit läßt das Plastikgehäuse keine Vergleiche zur von mir gewohnten HTC-Qualität zu. Ob dieses Smartphone auch zwei Jahre seinen Dienst verrichtet, wird die Zukunft zeigen. Was mir noch fehlt, sind der Bewegungssensor, der z.B. wenn das Telfon klingelt beim Umdrehen auf lautlos schaltet, das Metallgehäuse und ein MicroSD-Schacht, zur Speichererweiterung. Trotz alledem bin ich von meiner Neuanschaffung begeistert. Vor allem reizt mich die bessere und schnellere Versorgung mit den neuesten Versionen von Android sowie das reine Open-Source-Betriebssystem ohne Impletierung der Hersteller-Launcher. Die Geschwindigkeit und das Display lassen wirklich keine Wünsche offen.

Nachtrag

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass das Nexus leider über kein FM-Radio verfügt. Auch dies war ich bisher anders gewöhnt. Schade!

12 Kommentare

  1. Glückwunsch. Ist meiner Meinung nach immer noch das beste Android Smartphone am markt. Das S3 und One X sind zwar von den Specs besser allerdings hat man kein reines Android mehr und muss lange auf Updates warten.

    Das einzig negative am Nexus ist das Display (PenTile) und die Kamera.

  2. auch ich bin seid ein paar tagen ein stolzer besitzer des galaxy nexus smartphones. das display finde ich in keinster weise negativ. ich habe mir das gerät vor allem wegen der direkten updates gekauft. und genau wie im artikel steht, bin ich noch total geflashed von der schnellen oberfläche und dem reaktionsstarken handling.

  3. Das Gehäuse besteht, wenn ich mich nicht irre, aus ABS. Das hält einiges aus und dürfte auch nicht so zerkratzen wie Alu.

    Für das Stummschalten per Umdrehen gibt es die eine oder andere App. Flip4Silence zum Beispiel.

    Ich würde aufgrund des derzeit bestehenden USSD-Exploit dazu raten, Jelly Bean so schnell wie möglich zu installieren. Oder zumindest eine der Apps, die den Exploit wirkungslos machen.

    Was aber am Display schlecht sein soll (laut plantoschka) verstehe ich auch nicht. Die Kamera reicht meiner Meinung nach auch aus. Für richtig gute Fotos nimmt man meiner Meinung nach eh eine richtige Kamera.

    Ich würde sagen, dass das Nexus auf jeden Fall eines der besten Mobiltelefone ist, wenn man Preis, Leistung und Updategeschwindigkeit vergleicht.

  4. Auch ich bin ein glücklicher Besitzer des Galaxy Nexus.
    Habe es mir hauptsächlich wegen den schnellen Updates geholt. Das Display war auch ein Grund, mir gefallen Super-Amoled Displays einfach besser, war schon mit den Nexus One Display “Amoled Version“ sehr zufrieden. Das es nur ein PenTile Display ist fällt durch die hohe Auflösung nicht mehr auf.
    Ich würde an deiner Stelle sofort auf Jelly Bean updaten. Die GUI ist um längen flüssiger zu bedienen. Ich will nicht sagen zu 100%, es kommt schon noch vor das es stockt, nur ist es äußerst selten.

    Viel Spaß mit dem Gerät.

    Robert

  5. Danke für einen gehaltlosen Beitrag. Man hätte es auch mit „Geil, ich hab nen neues Handy!“ über Twitter oder in deinem Fall G+ bekanntgeben können, falls es denn dort einen interessiert hätte.

    Es werden nicht nur keine Fakten genannt oder auch nur verlinkt, nein, es werden auch fast schon Desinformationen geliefert.
    Hast du überhaupt Ahnung davon, welches Material das beste für solche Gehäuse ist? Ich bin ziemlich sicher, dass Metall (welches auch immer .. Stahl? Aluminium?) auch nicht das Non-plus-ultra ist. Und das Material deiner Gerätehülle stumpf als „Plastik“ zu bezeichnen, ist auch sehr naiv. Es hat unter Umständen Vorteile, einem Handy eine spezielle Kunststoffhülle zu geben. Schonmal drüber nachgedacht? Natürlich nicht.
    Weiterhin hätte ein kurzer Blick auf Wikipedia gereicht, um dir (und uns) zu zeigen, dass es doch alle möglichen Sensoren verbaut hat, sogar das für deinen Anwendungsfall wichtige, aber nicht unbedingt nötige Gyroskop.

    Nächstes mal bitte den Relevanzcheck machen … wenigstens für den Planeten.

    • Na der Kommentar ist ja übertrieben patzig. Aggro much? Allerdings finde ich auch, dass der Artikel nicht auf den Planeten hätte landen müssen

    • Ich habe nicht vor mit meinen Beiträgen jemanden zu provozieren. Ich weiß nicht, warum es dieser Artikel nicht wert sein sollte im Planeten von ubuntuusers.de zu erscheinen. Der Schwerpunkt meines Blogs liegt uin der Berichterstattung MEINER Erfahrungen im Umgang mit Linux, Ubuntu, Open Source etc. Ich muss zugeben, ein Nexus ist kein Raspberry Pi ist und ich kann und will auch nicht in Geek-Sprache darüber berichten. Mein Anspruch liegt eher darin den gewöhnlichen Computer-Nutzer anzusprechen. Nicht jeder hat Terminal-Befehle, Skripte oder Quellcodes gefrühstückt. Meine Artikel sind weder Lobeshymnen auf Produkte noch Kaufempfehlungen. Nein, es sind einfach meine niedergeschriebenen Erfahrungen! Wer dies nicht lesen möchte, hat doch die Wahl dieses Blog zu meiden.

  6. Also wenn man PenTile mit LCD 720p Display vergleicht wird einem schnell klar das PenTile einfach nicht das wahre ist. Am Anfang hat es mich auch nicht gestört, mittlerweile find ich es an einige stellen ( z.B. Neue EBay App extrem hässlich)

    Aus diesem Grund kommt mir auch erstmal kein Amoled ins Haus. Ich hatte übrigens drei verschiedene Galaxy Nexus Modelle und hatte den Effekt immer (mal beider Android-Hilfe und Co. Gucken).

    Also es ist jetzt nicht extrem und man gewohnt sich dran. Einigen Leuten fällt es überhaupt nicht auf.

    Trotzdem ist es auch ein Grund warum ich mich nun vom Nexus trenne (der andere ist die mieserable Kamera)

    Trotzdem halte ich das Nexus wie vorhin gesagt für das beste Android Gerät am markt, weil ich mit TouchWhiz bzw. Sense absolut nix anfangen kann.

  7. Schau dir mal die app tasker an, kostet viel bietet dafür aber wahnsinnig viele Möglichkeiten Sachen zu automatisieren, unter anderem auch beim umdrehen auf lautlos zu stellen.
    Man kann Auslöser und Aktionen definieren und sich damit fast alles was man jemals brauchen könnte zusammenbasteln, zb dass das WLAN angeht wenn man heimkommt und 3g aus sowie Aktionen beim einstecken von Kopfhörern (Lautstärke auf 3, Musik app starten).
    Kanns nur empfehlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben