WordPress 3.4

0
681
pixelcreatures / Pixabay

Wie man ja schon in vielen Blogs lesen konnte, ist WordPress 3.4 erschienen. Eigentlich wollte das Upgrade ein wenig aussitzen. Nun habe ich es aber doch gewagt. Zuerst war natürlich eine Sicherung der Datenbank sowie der FTP-Daten fällig. Das geht in der Regel recht flott.

Das anschließende Upgrade verlief zum Glück problemlos. Was nun die Neuerungen betrifft, so ist das verändern der Themes im Live-Modus zwar eine schöne Sache, aber da man nur oberflächlich am Layout live arbeiten kann, kann man sich über den Sinn streiten.

Weitere Neuerungen sind unter anderem die Tweet-Einbindung in Beiträgen von Twitter sowie erweiterte Möglichkeiten der Beschriftung eingebundener Bilder.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.