Chrome wird Standardbrowser

4
405
Simon / Pixabay

Google-Entwickler Mike West gab nun bekannt, dass Chrome der Standardbrowser in Zukunft auf Android sein wird. Chrome soll das surfen nicht nur schneller machen, sondern auch mehr Funktionen mitbringen. Da Google Android entwickelt, finde ich diesen Schritt konsequent, logisch und auch mehr als sinnvoll.

4 Kommentare

    • Sorry, dass ich nicht immer der Aktuellste bin. Oft schnappe ich Dinge auf, die neu für mich sind. Ab und an habe ich den Anspruch einiges trotzdem zu teilen. Es jedem recht zu machen ist dabei oft schwer. Ich bitte um Nachsicht!

  1. Hey, ich finde Deinen Beitrag sehr verwirrend, da ich der über den Ubuntu Planeten in mein Feedlesegerät kam dachte ich mir schon sonst was…
    Schreib doch das nächste mal bitte X wird Standart-Y in Z 🙂

    Ps.: Chrome läuft echt rund auf meinem Tabletcomputer. Surfen hat mich auf iOS oder Android nie begeistert, ich habe das immer als Notnagel betrachtet. Vor allem in Kombination mit der Spracheingabe und ordentlicher Artikulation bewegt man sich ähnlich flott wie auf dem PC durchs Netz.

    Vielleicht solltest Du noch erwähnen, daß der Browser Beta ist und nur unter Android 4.0 läuft, auch werden der Chrome Web Store und soweit ich weiß keine Plugins unterstützt.

    Das Look & Feel ist das gleiche wie auf PC’s. Sehr praktisch ist der „Wurstfingerzoom“ wenn viele Links auf engem Raum stehen und man keine Eindeutige Wahl trifft, wird dieser Bereich vergrößert und man kann bequem den korrekten Verweis wählen.

    Chrome für Android unterstützt kein Flash und wird es auch in Zukunft nicht tun.

    Der Quellcode für den Browser steht noch nicht zur Verfügung, aber Google hat vor ihn irgendwann zu veröffentlichen – vielleicht können wir also irgendwann auch mit Chromium4Android surfen.

    Ich verwende Chrome auf einem Motorola Xoom Wifi mit der ICS Custom Firmware von Team Eos.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben