FolderSync Lite und ownCloud

10
1251
krzysztof-m / Pixabay

Nach der Installation von ownCloud bei meinem Hoster, habe ich nun nach einer Möglichkeit gesucht, mein Nexus mit meiner Wolke zu synchronisieren. Hierbei bin ich auf FolderSync Lite und CardDAV-Sync free gestoßen. Beide Apps gibt es übrigens auch als Vollversion für ein paar Euro in Google Play.

Heute möchte ich mich jedoch mit FolderSync Lite beschäftigen. Da der Account meines Hosters leider kein SSL zulässt, beschreibe ich kurz die von mir vorgenommenen Einstellungen. Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass dieser Weg für sensible Daten eher nicht zu empfehlen ist. Vorsicht ist übrigens auch geboten bei der Wahl der Zwei-Wege-Synchronisation. Entsprechende Backups der zu synchronisierenden Dateien sind empfehlenswert.

Nachdem man sich FolderSync Lite auf das Smartphone geladen hat. Erstellt man in der App einen Account. Diesen gibt man einen beliebigen Namen, trägt das Protokoll  und die Server-Adresse ein. Wichtig ist dann noch die Eingabe des Startordners. In dem Fall ist es:

Dann gibt man noch den Benutzernamen und das Passwort der ownCloud ein.

Im zweiten Schritt legt man über Ordnerpaar hinzufügen fest welche Verzeichnisse synchronisiert werden sollen. Des Weiteren gibt man die Richtung und den Zeitintervall des Abgleichs vor. Nach der Einrichtung der Ordnerpaare kann man die Einstellung noch dahin gehend ändern, dass FolderSync Lite die Synchronisation auch im Mobilfunknetz durchführt. In der Regel sollte aber hier Wlan reichen.

news-254 news-255

Wer auf die Werbung in der Lite-Version verzichten möchte, kauft sich über Google Play FolderSync für 2,49€.

Viel Spaß!

10 Kommentare

    • ownCloud ist aktuell Müll. Seit 2 Jahren warten die Leute auf ein 2 Wege Sync. Zum Glück kann man mittlerweile recht einfach den Kauf rückerstatten bei Google Play sodass ich es nach 15 Minten wieder unten hatte. Habe dann zuerst FolderSync Lite getestet. Über den Eintrag ownCloud hat es nicht funktioniert jedoch über den generischen Eintrag WebDAV und anschließend die Kaufversion genommen. Einige Features (instant sync etc. gehen nur mit der Kaufversion).

      Bez. ownCloud Eintrag:
      Leider sind keine Beispiele in der App beschrieben sodass man nicht weiß woran es liegt (z.B. falsche Syntax). D.h. hier ist auf jeden Fall Optimierungspotenzial vorhanden.

  1. Hi,

    leider scheint das mit der neusten Version von Owncloud 6.0.0.a nicht mehr zu gehen ? Ich bekomme immer ein Unauthorised, obwohl ich Benutzername und PW richtig angegeben hab.

    • Unter v6 haben wir es am laufen. Allerdings nicht mit dem ownCloud Eintrag sondern über WebDAV. Hier im Beispiel steht http wir nutzen https vielleicht ist dies dein Problem?

Schreibe einen Kommentar zu intux Antwort abbrechen

Bitte bestätige diesen Kommentar!
Bitte den Namen hier eingeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.